Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Risiken und Komplikationen bei Implantaten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Risiken und Komplikationen bei Implantaten

14.02.2012, 15:17 Uhr | hf (CF)

Risiken und Komplikationen bei Implantaten. Bei Implantaten treten Schmerzen nach der Behandlung relativ häufig auf (Quelle: imago)

Bei Implantaten treten Schmerzen nach der Behandlung relativ häufig auf (Quelle: imago)

Die Zahnlückenversorgung über Implantate ist besonders aufwendig und im Vergleich zu anderen Methoden riskanter. Da der Kieferknochen an der betroffenen Stelle operativ freigelegt werden muss, bestehen in erster Linie die klassischen Operationsrisiken, die beispielsweise bei einer Brückenversorgung nicht vorliegen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Wundheilungsstörungen und post-operative Schmerzen

In der Regel sind damit klassische Komplikationen wie Wundheilungsstörungen, Entzündungen und Materialunverträglichkeit gemeint. Das Risiko solcher unliebsamer Nebenerscheinungen ist allerdings mittlerweile sehr gering: Materialunverträglichkeiten treten beispielsweise nur bei sehr seltenen Allergien gegenüber bestimmten Legierungen auf und betreffen nicht jede Art von Zahnimplantaten. Davon abgesehen können Entzündungen des Wundgebiets heutzutage sehr effektiv eingedämmt werden. Deutlich häufiger sind post-operative Schmerzen im Implantatbereich, die in Einzelfällen auch über Wochen nach dem Eingriff anhalten können. Diesen kann der Zahnarzt allerdings durch einen gut abgestimmten Analgetika-Cocktail (Schmerzmittel) entgegenwirken. (Wie ist der Ablauf der Behandlung?)

Raucher haben erhöhtes Komplikationsrisiko

In sehr seltenen Fällen kann als Spätfolge ein chronischer Infekt des behandelten Knochengebiets auftreten. Dabei kommt es zu einem Abbau der Knochensubstanz, was in letzter Konsequenz zur Abstoßung des Implantats führen kann. Bei den rund 800.000 Implantat-Operationen, die heutzutage Jahr für Jahr im Bundesgebiet durchgeführt werden, sind solche besonders schwerwiegenden Komplikationen jedoch äußerst selten. Schon wahrscheinlicher ist ein Implantat-Bruch durch Über- oder Fehlbelastung: Manchmal kann der neu eingesetzte Kunstzahn in den banalsten Situationen – so beispielsweise beim Knacken einer Nuss – Schaden nehmen.

Was die Statistik angeht, haben starke Raucher das höchste Komplikationsrisiko bei solchen Eingriffen. Der Grund: Durch ständiges Rauchen nimmt unter anderem die Durchblutung des Mundinnenraums ab, wodurch die Blutversorgung des Implantatbereichs eingeschränkt ist. Bestimmte chronische Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes können das Risiko weiter erhöhen. (Rauchen ist häufige Ursache von Parodontitis)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017