Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Zahnfleischbluten: So handeln Sie richtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zahnfleischbluten: So handeln Sie richtig

17.01.2012, 14:16 Uhr | nz (CF)

Zahnfleischbluten ist der klassische Vorbote einer Zahnfleischentzündung. Je früher Sie mit bewährten Mitteln gegensteuern, desto eher lässt sich eine schmerzhafte und dauerhafte Behandlung beim Zahnarzt vermeiden.

Warnzeichen frühzeitig erkennen

Das beste Mittel gegen Zahnfleischbluten ist wie so oft ihre Prävention: Wer regelmäßig mit dem richtigen Werkzeug putzt und auch den jährlichen Check-up beim Zahnarzt nicht verpasst, kann verhältnismäßig mühelos sein gesundes Zahnfleisch erhalten. Färbt sich dagegen der Apfel beim Hineinbeißen plötzlich rot oder ist bereits frühmorgens rötlicher Zahnpastaschaum im Waschbecken zu erkennen, sollten Sie aufhorchen. Das erste Mittel ist eine behutsamere Zahnpflege: Bürsten Sie zu hart und zu lange, kann dies das Zahnfleischbluten deutlich intensivieren. Greifen Sie in einem solchen Fall zu einer Bürste mit weichen Borsten. Auch kann eine antibakteriell wirkende Mundspülung präventiv wirken, zumal sie auch die Stellen erreicht, die sie aufgrund einer schmerzhaften Entzündung vielleicht gar nicht mehr putzen.

Gründliches Putzen an schwer erreichbaren Stellen

Schwer zugängliche Stellen im Mund sind ein regelrechtes Eldorado für Bakterien. Mit der Zeit entstehen gerade hier Giftstoffe, die das Zahnfleisch angreifen und zum Zahnfleischbluten führen. Im Hinblick darauf ist es extrem wichtig, gerade die schwer zugänglichen Stellen morgens und abends gesondert anzugehen. Welcher Weg sich am besten eignet, ist strittig: Mancher schwört auf den kompakten Kopf einer elektrischen Zahnbürste, andere greifen lieber zur herkömmlichen Zahnbürste mit mehrstufigen Borsten. Das morgendliche und abendliche Zähneputzen sollte unabhängig vom verwendeten Gerät mindestens zwei bis drei Minuten in Anspruch nehmen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Bei langanhaltenden Beschwerden hilft der Arzt

Sofern das Zahnfleischbluten tagelang anhält, kommen Sie um einen Besuch beim Zahnarzt nicht herum. Bis dahin spülen Sie Ihren Mund bevorzugt mit lauwarmem Salbei- oder Kamillentee. Beide Hausmittel wirken nachweislich entzündungshemmend. Zusätzlich können Sie eine Myrrhe-Tinktur aus der Apotheke heranziehen. Scharfes Essen ist derweil zu vermeiden, da es das Zahnfleisch noch mehr reizt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017