Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Bandscheibenvorfall >

Die Laserbehandlung beim Bandscheibenvorfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Laserbehandlung beim Bandscheibenvorfall

10.04.2012, 12:41 Uhr | jk (CF)

Die Laserbehandlung beim Bandscheibenvorfall. Die Laserbehandlung kommt bei Bandscheibenvorfällen immer öfter zum Einsatz. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Laserbehandlung kommt bei Bandscheibenvorfällen immer öfter zum Einsatz. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach einem Bandscheibenvorfall kann eine Laserbehandlung die Schmerzen lindern. Das vorgefallene Gewebe wird bei diesem Verfahren durch den Laserstrahl geschrumpft, damit es nicht mehr auf die Nerven drücken kann.

Bandscheibenvorfall: Operativer Eingriff

Die Schmerzen bei einem Bandscheibenvorfall werden durch den Druck verursacht, den das vorgefallene Gewebe auf die Nerven im Rücken ausübt. Es handelt sich um das weiche Gewebe aus dem Kern der Bandscheibe. Es ist normalerweise von einem festen Faserring umschlossen, der jedoch bei einem Bandscheibenvorfall nicht mehr intakt ist. Im Rahmen operativer Eingriffe geht es daher darum, das Gewebe zu entfernen. Eine Technik, die hier immer häufiger zum Einsatz kommt, ist die Laserbehandlung.

Laser schrumpft Teile der Bandscheibe

Bei der Laserbehandlung werden sehr hohe Temperaturen erzeugt, die das vorgefallene Gewebe schrumpfen lassen. Das funktioniert sowohl beim äußeren Ring der Bandscheibe als auch beim gallertartigen Kern. Das geschrumpfte Gewebe drückt anschließend nicht mehr auf die Nerven, und der Bandscheibenvorfall ist geheilt. Das Verfahren, das auch als Shrinking bezeichnet wird, kommt seit einigen Jahren zum Einsatz und konnte bereits zahlreichen Patienten helfen.

Nervenübertragungsstoffe werden blockiert

Ein zweiter Ansatz, der ebenfalls mit einer Laserbehandlung erreicht werden kann: Nach einem Bandscheibenvorfall werden gezielt die Nervenübertragungsstoffe blockiert, die für die Weiterleitung der Schmerzen zuständig sind. Der Laser stoppt deren Produktion und durchbricht dadurch den Schmerzkreislauf. Zudem kann durch die Laserbehandlung der äußere Ring der Bandscheibe so weit repariert werden, dass er seiner eigentlichen Funktion wieder gerecht werden kann. Das Verfahren kann ambulant in einer ärztlichen Praxis durchgeführt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017