Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Bandscheibenvorfall >

Endoskopische Bandscheiben-OP als schonende Behandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die endoskopische Bandscheiben-Operation als schonende Behandlung

02.07.2014, 12:12 Uhr | hf (CF)

Die endoskopische Bandscheiben-Operation ist eine schonende Art der Behandlung, bei der Verletzungen der Muskulatur vermieden werden. Der Eingriff kann sogar ambulant durchgeführt werden.

Endoskopie: Schonende OP-Methode bei einem Bandscheibenvorfall

Ist ein operativer Eingriff bei einem Bandscheibenvorfall unumgänglich, müssen die Auswirkungen und Risiken der Operation so gering wie möglich gehalten werden. Gefragt ist daher eine möglichst schonende Behandlung des Patienten. Die Operationstechnik hat hier in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Insbesondere die endoskopische Bandscheiben-Operation gilt als komplikationsarm und sehr gut verträglich. (Bandscheibenvorfall - Symptome, Therapie, Vorbeugung)

Keine Verletzung der Muskulatur und Bänder

Eine Besonderheit, die die endoskopische Bandscheiben-Operation von anderen Behandlungsverfahren unterscheidet: Bei dieser Art des Eingriffs werden die Muskulatur und die Bänder nicht verletzt. Die Wirbelsäule muss nicht freigelegt werden, denn es ist kein offener Zugang für die Operation erforderlich. Vielmehr ist das Endoskop mit gerade einmal sieben bis acht Millimeter Durchmesser so klein, dass es durch natürlich vorhandene Öffnungen in den Wirbelknochen eingeführt werden kann.

So läuft die endoskopische Bandscheiben-Operation ab

Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrem Arzt für die endoskopische Bandscheiben-Operation entscheiden, genügt eine lokale Betäubung. Sie können daher mit dem operierenden Mediziner kommunizieren. Während des Eingriffs befinden Sie sich in Bauchlage. Der Arzt führt zunächst kleine Metallröhrchen in den Rücken ein, die als sogenannte Arbeitshülsen dienen. Durch diese gelangen dann winzige Zangen und das Endoskop zu dem Bereich, der vom Bandscheibenvorfall betroffen ist. Der Chirurg kann auf einem großen Bildschirm jede seiner Bewegungen verfolgen und ganz exakt das Gewebe der Bandscheibe entfernen, das auf den Nerv drückt und die Schmerzen verursacht. Die Komplikationen, die eine endoskopische Bandscheiben-Operation begleiten können, gelten als sehr gering. Allerdings können Nerven verletzt werden, wodurch es zu Gefühlsstörungen in den Beinen kommt. (Vorurteile und Mythen zum Bandscheibenvorfall: Was ist dran?)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017