Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Halsschmerzen mit Hausmitteln lindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halsschmerzen  

Halsschmerzen mit Hausmitteln lindern

16.02.2012, 16:11 Uhr | t-online

Halsschmerzen mit Hausmitteln lindern. Halsschmerzen lassen sich mit Hausmitteln gut behandeln. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Halsschmerzen lassen sich mit Hausmitteln gut behandeln. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Halsschmerzen sind nicht nur lästig, sondern können auch ganz schön wehtun. Starke Medikamente und der Gang zum Arzt sind dennoch oft nicht notwendig. Die Schmerzen lassen sich meist gut mit bewährten Hausmitteln lindern. So vermeiden Sie die größten Erkältungsfallen.

Bei Halsweh den Körper schonen

Meist ist die Ursache für Halsschmerzen ein Virusinfekt, der normalerweise harmlos verläuft. Leichte Halsschmerzen kann man daher gut mit Hausmitteln bekämpfen. Das entlastet auch den Geldbeutel. Denn die Mittel, die hierzu benötigt werden, kosten in der Regel weniger als die Pharmaprodukte und haben weniger Nebenwirkungen. Doch um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken, sind zunächst ausreichend Ruhe und Entspannung wichtig. Dazu müssen Sie sich aber nicht gleich krankschreiben lassen. Verzichten Sie stattdessen auf die Party am Abend oder die anstrengende Sportstunde im Fitnessstudio.

Tee trinken hilft

Viel trinken ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Genesung. Flüssigkeit reduziert nicht nur die Keimzahl im Rachen, sondern stärkt auch die Abwehr der Schleimhäute. Bevor man zu Medikamenten aus der Apotheke greift oder übermäßig viele Hustenbonbons lutscht, raten Ärzte bei leichten Halsschmerzen Tee zu trinken. Kräutertee oder Schwarztee mit Honig beruhigen den Hals am meisten. So werden die Schleimhäute mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Zu trockene Schleimhäute sind verantwortlich für lästiges Kratzen im Hals und geben Bakterien einen gefährlichen Nährboden. Neben Tee und Wasser empfehlen Experten auch Getränke mit Schleimstoffen. Dazu gehören Eibisch oder Isländisch Moos. Diese werden mit Wasser übergossen und nach einer halben Stunde Ziehzeit wie Tee getrunken. Es sollte aber kein kochend heißes Wasser verwendet werden, weil das die Wirkstoffe zerstört.

Gurgeln beruhigt die Schleimhäute

Wer Salbei- oder Kamillentee gurgelt, beruhigt die Schleimhäute und regt die Durchblutung der Mund- und Rachenschleimhaut zusätzlich an. Auch das Gurgeln mit Salzwasser kann die Symptome lindern oder den Ausbruch der Erkältung noch verhindern. Darüber hinaus ist alles, was die Speichelproduktion anregt, wie zum Beispiel Bonbons lutschen, eine wirksame Waffe gegen Halsschmerzen. Vom Inhalieren von Kräuterdampfbädern raten Lungenfachärzte allerdings ab. Wenn die Schleimhäute bereits geschwollen sind, verschlimmern sich die Beschwerden. Der heiße Wasserdampf reizt die Schleimhäute zusätzlich oder verbrüht sie schlimmstenfalls. Heilkräuter sollte man also besser in Form von Tee oder Hustenbonbons zu sich nehmen.

Vorbeugen ist besser als behandeln

Ist das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen, ist es schwierig, es wieder herauszuholen. Das gilt auch für Erkältungen. Dabei ist Vorbeugen gar nicht so schwer. Was viele nicht wissen: Nicht die kalte Luft draußen, sondern die Heizungsluft drinnen zählt zu den größten Erkältungsfallen. Die Schleimhäute trocknen aus und können die Viren nicht mehr richtig abwehren. Drehen Sie daher die Heizung, vor allem nachts, nicht zu hoch. 18 Grad reichen völlig aus. Viel frische Luft und ausreichend Flüssigkeit halten die Schleimhäute intakt. Eine gesunde Ernährung mit viel Frischkost stärkt das Immunsystem. Neben regelmäßigen Saunagängen ist Ausdauersport wie Laufen, Radeln oder auch schnelles Gehen an der frischen Luft besonders empfehlenswert. Extrembelastungen allerdings schwächen das Immunsystem und sind tabu, wenn sich ein Infekt schon ankündigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017