Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Heuschnupfen >

Heuschnupfen vorbeugen: Tipps für Allergiker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pollenallergie  

Heuschnupfen vorbeugen: Tipps für Allergiker

11.04.2012, 10:45 Uhr | ob (CF)

Tränende Augen und Niesreiz im Frühjahr müssen Allergiker nicht einfach so hinnehmen. Sie können dem Heuschnupfen vorbeugen und dafür sorgen, dass die Symptome nicht zu stark werden.

Die Pollen nicht in die Wohnung lassen

Allergiker, die wissen, dass sie unter Heuschnupfen leiden, sollten ihre persönliche Pollenbelastung so weit wie möglich reduzieren. Dabei hilft grundlegendes Wissen über die Pollen und ihre Verbreitung. Wer Heuschnupfen vorbeugen will, sollte zum Beispiel niemals am sehr frühen Morgen lüften.

Es ist bekannt, dass die Konzentration der Pollen in der Außenluft in ländlichen Regionen zwischen 4 und 6 Uhr morgens am höchsten ist. Insbesondere dann sollten Allergiker die Fenster in ihrem Schlafzimmer und am besten auch in der ganzen Wohnung geschlossen halten.

Die beste Zeit zum Lüften ist abends zwischen 19 und 24 Uhr. In der Stadt sieht es anders aus. Hier sind abends besonders viele Pollen unterwegs, lüften sollten Allergiker hier am besten zwischen 6 und 8 Uhr morgens.

Tipps für den Alltag

Auch mit dem richtigen Lüftungsverhalten lässt sich das Eindringen von Pollen in die Wohnung natürlich nicht ganz vermeiden. Tägliches Staubsaugen kann aber helfen, die Konzentration auf einem niedrigen Niveau zu halten.

Bevor Allergiker schlafen gehen, sollten sie sich die Haare waschen. Die am Tag getragene Kleidung sollte einen Platz außerhalb des Schlafzimmers bekommen. Betroffene können außerdem mit einem Pollenfilter fürs Auto dem Heuschnupfen vorbeugen.

Ein Blick auf die Pollenflugvorhersage sollte zur täglichen Routine gehören. Sportliche Betätigung im Freien ist für Menschen mit Heuschnupfen an Tagen mit hoher Pollenbelastung nicht zu empfehlen.

Den Urlaub richtig planen

Die meisten Pollen treten zu festen Zeiten im Jahr auf. Allergiker, die den Auslöser ihrer Beschwerden kennen und dem Heuschnupfen vorbeugen wollen, sollten versuchen, ihren Jahresurlaub in die betreffenden Wochen zu legen. Sie können dann ans Meer oder ins Hochgebirge fahren. Dort ist die Pollenbelastung gering.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017