Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Heuschnupfen >

Kortison: Bewährtes Hilfsmittel bei Heuschnupfen

...

Umstrittener Wirkstoff  

Kortison: Bewährtes Hilfsmittel bei Heuschnupfen

12.04.2012, 18:23 Uhr | fk (CF)

Kortison ist ein wirksames Mittel gegen Heuschnupfen. Es ist in Nasensprays, Augentropfen und Tabletten enthalten. Vor allem bei längerer Anwendung drohen allerdings erhebliche Nebenwirkungen.

Kortison: Wirksames Mittel mit zweifelhaftem Ruf

Dass Kortison bei Heuschnupfen schnelle Linderung bringt, steht außer Frage. Umstritten ist der Wirkstoff dennoch. Ein Teil seines zweifelhaften Rufes rührt aus früheren Zeiten her, als Kortison oftmals in hohen Dosen verschrieben wurde.

Bei den heute erhältlichen Mitteln gelten die Nebenwirkungen als besser beherrschbar. Insbesondere bei längerer Anwendung kann es jedoch zu erhöhten Blutzuckerwerten, Osteoporose und grauem Star kommen. Auch die körpereigene Produktion von Kortison kann durch die Medikamente aus dem Gleichgewicht geraten.

Vor allem in Nasensprays beliebt

Bei der Behandlung von Heuschnupfen kommt Kortison in erster Linie in Nasensprays zum Einsatz, wenn rezeptfreie und pflanzliche Mittel keinen Erfolg gebracht haben. Schon kurz nach der Anwendung können Heuschnupfen-Patienten deutlich besser atmen. Die Schleimhäute schwellen ab, zudem wirkt Kortison entzündungshemmend. Gegen eine kurzfristige Anwendung, die vom Arzt verordnet wird, ist in der Regel nichts einzuwenden. Das gilt auch für Augentropfen und Tabletten mit Kortison.

Wann Sie Kortison nicht verwenden dürfen

Obwohl die Nebenwirkungen bei vorübergehender Anwendung nicht mehr so gravierend wie früher sind, gibt es dennoch Fälle, in denen sich die Anwendung von Kortison verbietet. Wenn Sie Magen-Darm-Geschwüre, eine Infektion durch Viren beziehungsweise Bakterien oder Osteoporose haben, ist Kortison für Sie tabu. Dasselbe gilt bei psychischen Erkrankungen und einem erhöhten Augeninnendruck.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018