Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Sehstörungen können auf eine verengte Halsschlagader hinweisen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Symptome  

Sehstörungen durch verengte Halsschlagader

03.04.2012, 15:46 Uhr | dpa-tmn/ akl, dpa-tmn

Sehstörungen können auf eine verengte Halsschlagader hinweisen. Kurzfristige Sehstörungen können auf eine verengte Halsschlagader hinweisen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kurzfristige Sehstörungen können auf eine verengte Halsschlagader hinweisen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine verengte Halsschlagader gehört zu den häufigsten Ursachen für einen Schlaganfall. Die so genannten Plaques lagern sich hierbei Stück für Stück an der Gefäßwand ab. Oft vergehen mehrere Jahre, bis die Ader verengt ist. Wir sagen Ihnen, welche Warnzeichen auf eine verstopfte Arterie hinweisen.

Achtung bei Seh- und Sprachstörungen

Kurzfristige Seh- oder Sprachstörungen sowie eine plötzliche Lähmung im Arm können ein Anzeichen für Durchblutungsstörungen des Gehirns sein. Sie sind oft durch eine Verengung der Halsschlagader verursacht, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) in Berlin. Solche Warnzeichen sind als transitorische ischämische Attacke (TIA) bekannt und sollten früh ärztlich abgeklärt werden. Denn ihnen kann ein Schlaganfall mit bleibender Behinderung nachfolgen. Dieses Risiko ist besonders in den ersten Tagen nach einer TIA groß.

TIA ist ein "Mini-Schlaganfall"

Die Symptome einer TIA ähneln zwar denen eines Schlaganfalls, bilden sich aber meist innerhalb von ein bis zwei Stunden zurück. Das ist der Grund, warum sie oftmals nicht ernst genommen werden. Dabei gelten sie als Warnsignale für einen echten Schlaganfall. Jeder zehnte Betroffene, der solche Anzeichen bemerkt, erleidet in den nächsten Tagen einen Schlaganfall. Zu den Risikofaktoren für TIA und Schlaganfall gehören Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes und hohe Cholesterinwerte, aber auch Alkohol, Stress und Depressionen.

Bei Früherkennung gute Behandlungsmöglichkeit

Laut Prof. Peter A. Ringleb von der DGN ist eine verengte Halsschlagader (Karotis-Stenose) für zehn Prozent der TIA und bis zu 25 Prozent der ischämischen Hirninfarkte verantwortlich. Die Verengung der Halsschlagader wird weitgehend durch Kalkablagerungen an den Gefäßinnenwänden verursacht, kann aber gut behandelt werden, wenn man sie frühzeitig erkennt.

Diagnose durch Ultraschall 

Die Diagnose erfolgt schmerzfrei mit Hilfe einer Ultraschall-Untersuchung. Sind mehr als zwei Drittel der Ader verengt, empfehlen die Ärzte in der Regel eine Operation. Danach sind regelmäßige Kontrollen wichtig, da die Gefahr erneuter Gefäßverengungen besteht. Außerdem müssen Gefäß-Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus und hohes Cholesterin behandelt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017