Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Stress > Stressarten >

Burnout-Syndrom: Folge von chronischem Stress?

...

Erscheinung der Leistungsgesellschaft  

Burnout-Syndrom: Folge von chronischem Stress?

24.05.2012, 12:59 Uhr | km (CF)

Fast schon könnte man das Burnout-Syndrom als einen Trend abstempeln: Während die stressbedingte Erkrankung vor 30 Jahren kaum bekannt war, ist sie heute durch die Medien fast omnipräsent.

Volkskrankheit Burnout-Syndrom

Vor allem wenn Prominente am Burnout-Syndrom erkranken, wird ein großes Fass aufgemacht. Da werden Expertenrunden in Talkshows formiert und Mediziner befragt. Ist das Burnout-Syndrom eine unausweichliche Randerscheinung der Leistungsgesellschaft? Vielfach scheitert die Beantwortung dieser Frage bereits an der Definition der angeblichen Volkskrankheit.

Die erste Erwähnung in der Fachliteratur fand das Burnout-Syndrom bereits in den 1970er-Jahren. Mittlerweile ist das Phänomen des „Ausgebranntseins“  vielfach erforscht. Fest steht, dass das Burnout-Syndrom eine Folge von chronischem Stress ist. Bestimmte Berufe wie Arzt, Sozialarbeiter oder Lehrer legen eine überdurchschnittliche Häufung entsprechender Erkrankungen an den Tag. Etwa 20 bis 30 Prozent der Menschen, die in diesen Berufen arbeiten, sind von verschiedenen Stressarten betroffen. Der berufsübergreifende Durchschnitt liegt bei 10 Prozent. (Burnout bei Managern: Therapie nach Feierabend)

Frühzeitige Diagnose beschleunigt die Heilung  

Das Burnout-Syndrom entsteht, wenn der Körper dauerhaft kein Ventil für die stressbedingte Belastung findet. Er reagiert immer häufiger mit Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Müdigkeit, Magen-Darm-Problemen sowie Herz-Kreislauf-Störungen. Auch verschiedene Symptome einer Depression können mit dem Burnout-Syndrom einhergehen. Auf der biochemischen Ebene des Körpers herrscht Alarmzustand: Da die Hormon- und Neurotransmitterausschüttung zunehmend dereguliert wird, verfällt der Betroffene in Antriebslosigkeit und Unaufmerksamkeit.

Die genaue Abgrenzung von anderen stressbedingten Erkrankungen ist nicht immer einfach. Ein wichtiger Hinweis auf das Burnout-Syndrom ist die dauerhafte Präsenz besagter Symptome. Dagegen können sie sich als Reaktion auf akuten Stress nach einer gewissen Zeit wieder verflüchtigen.

Ein frühzeitiges Erkennen des Leidens ist für die Rehabilitation von großer Bedeutung. Mögliche Therapieansätze umfassen zunächst das Abstellen der identifizierten Stressfaktoren (sogenannte Stressoren), die das Leiden in Schwung gebracht haben. Im nächsten Schritt werden Strategien zur Stressbewältigung erarbeitet, so beispielsweise in Form von progressiver Muskelentspannung nach Jacobson, autogenem Training, Yoga oder Meditation. (Boreout-Syndrom: Unterforderung statt Stress)

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Stress > Stressarten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018