Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Wie gut kennen Sie Ihr Herz?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herz  

Wie gut kennen Sie Ihr Herz?

23.08.2012, 16:29 Uhr | nho

Wie gut kennen Sie Ihr Herz?. Die Leistung unseres Herzens ist beachtlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kann man mit einem Herzschrittmacher überhaupt sterben? Diese Frage stellen sich viele. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es ist nur faustgroß, trotzdem ist das Herz unser wichtigstes Organ. Denn seine Pumpleistung hält die verschiedenen Körperfunktionen aufrecht. Doch es gibt zahlreiche Faktoren, die das Herz schwächen können. Nicht umsonst sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen hierzulande die häufigste Todesursache. Wie gut kennen Sie sich aus mit dem wichtigsten Organ im Ihrem Körper aus? Machen Sie den Test.

Der faustgroße Muskel leistet beachtliches

Etwa am 22. Tag der Schwangerschaft tut das Herz eines Embryos seinen ersten Schlag. Im Laufe eines 80-jährigen Lebens schlägt es von da an rund 3,5 Milliarden Mal und transportiert so etwa 250 Millionen Liter Blut durch rund 100.000 Kilometer Blutgefäße. Das ist eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass der Herzmuskel eines Erwachsenen gerade mal so groß ist wie eine Faust und im Durchschnitt nur etwa 300 Gramm wiegt. Damit es so gut funktioniert, muss das Herz immer ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt sein. Sie erhält es aus dem Blut.

Fünf Faktoren gefährden das Herz

Es gibt viele Faktoren, die sich negativ auf unser Herz auswirken. Kardiologen unterscheiden dabei weiche und harte Faktoren. Letztere haben einen direkten Einfluss auf die Herz-Gesundheit. Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes, ein hoher Cholesterinwert sowie die genetische Veranlagung sind die wichtigsten harten Faktoren. Zu den Faktoren, die das Organ indirekt gefährden, zählen Stress, Übergewicht, Bewegungsmangel und eine schlechte Ernährung. Eine Herzkrankheit entsteht in der Regel durch das Zusammenwirken beider Faktoren.

Mit Bewegung und gesunder Ernährung vorbeugen

Der Herzinfarkt ist immer noch die häufigste Todesursache bei uns Menschen. Um Herzkrankheiten vorzubeugen, ist es deshalb wichtig, ab dem 40. Lebensjahr sein Herz regelmäßig untersuchen lassen. Außerdem sollte man darauf achten, keine erhöhten Blutdruck-, Zucker- oder Cholesterinwerte zu haben beziehungsweise diese vom Arzt behandeln zu lassen. Bewegung, gesunde Ernährung und das vermeiden von Stress schützen unser Herz zusätzlich.

Mit Lachs und Spinat länger leben

Vor allem fettes, kalorienreiches Essen schadet langfristig der Gesundheit. Doch es gibt auch Nahrungsmittel, die das Herz stärken. Für kein anderes Lebensmittel ist die schützende Wirkung aufs Herz so gut belegt wie für Lachs und andere Fettfische. In ihnen stecken die guten Fette: so genannte Omega-3-Fettsäuren. Sie beugen Arteriosklerose und deren Folgen, also Herzinfarkt und Schlaganfall, vor. Zwei Fischmahlzeiten pro Woche können einer niederländischen Studie zufolge das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 30 Prozent senken. Aber auch Spinat und anderes grünes Blattgemüse stärken das Herz. Spinat, Brokkoli und Mangold sind nämlich reich an Folsäure. Dieses B-Vitamin schützt ebenfalls vor Arteriosklerose.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017