Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Wechseljahre >

Hormonpflaster für die Wechseljahre nicht ohne Risiken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umstritten  

Hormonpflaster für die Wechseljahre nicht ohne Risiken

25.01.2013, 12:49 Uhr | wp (CF)

Hormonpflaster für die Wechseljahre nicht ohne Risiken. Hormontherapien gegen Wechseljahresbeschwerden sind umstritten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hormontherapien gegen Wechseljahresbeschwerden sind umstritten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hormonpflaster und andere Hormontherapien gegen Wechseljahresbeschwerden sind nach wie vor umstritten und nicht ohne Risiken. Hormonpflaster sollen, einer dänischen Studie zufolge, immerhin das Herzinfarktrisiko nicht erhöhen. Andere,wie beispielsweise ein höheres Brustkrebs- oder Thrombose-Risiko können allerdings nicht ausgeschlossen werden.

Hormonpflaster: Die schonende Hormontherapie?

Frauen, die unter Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Stimmungsschwankungen leiden, stehen eventuell vor der Entscheidung, sich einer Hormontherapie zu unterziehen. Seit einiger Zeit steht diese allerdings in Verdacht, diverse Gesundheitsgefahren zu bergen: Das Risiko für Brustkrebs, Thrombosen, Embolien oder einen Herzinfarkt steigt demnach bei den Patientinnen. Wer sich dennoch für diese Form der Therapie entscheidet, für den könnten Hormonpflaster eine schonende Alternative zur oralen Einnahme von Hormonpräparaten sein. Eine dänische Studie konnte nachweisen, dass hierbei immerhin ein erhöhtes Herzinfarktrisiko ausgeschlossen werden kann. Gleiches gilt auch für entsprechende Gele, die auf die Haut aufgetragen werden. Dennoch gibt Studienleiterin Ellen Loekkegard keine Entwarnung: "Unsere Studie ändert nichts an den gängigen Empfehlungen für die Hormonsubstitution", wird die Dänin von der "Brigitte" zitiert. (Erhöhen die Wechseljahre das Herzinfarktrisiko?)

Erhöhtes Brustkrebsrisiko – auch bei Pflastern

Auch wenn Hormonpflaster Vorteile gegenüber Präparaten in Tablettenform haben, müssen Patienten gemeinsam mit ihrem behandelnden Arzt vor der Entscheidung für oder gegen eine Hormontherapie Nutzen und Risiken genauestens gegeneinander abwägen: Wie stark sind Sie von den Wechseljahresbeschwerden beeinträchtigt, und sind Sie im Gegenzug dazu bereit, das größere Risiko für Brustkrebs und Thrombosen in Kauf zu nehmen?

Abgeklärt werden sollte außerdem, ob nicht bereits entsprechende erbliche oder körperliche Risikofaktoren vorliegen. Ist in der Familie Brustkrebs sehr verbreitet oder leiden Sie unter Thrombose begünstigtem Übergewicht, wird Ihr Arzt Ihnen vielleicht dringend von einer Therapie abraten – unabhängig davon, ob Hormonpflaster oder andere Präparate zum Einsatz kommen sollen. (Diät in den Wechseljahren: So können Sie abnehmen)

Wechseljahresbeschwerden: Wie wirken Hormonpflaster?

Kommt eine Therapie mit Pflastern für Sie in Betracht, können Sie sich darauf einstellen, dass die Aufnahme der Hormone über die Haut verlässlicher ist als bei der oralen Einnahme. Der Hormonspiegel lässt sich besser auf einem konstanten Level halten. Weiterer Vorteil: Da kein Umweg über Magen und Verdauungstrakt notwendig ist, kann die Dosierung niedriger gehalten werden, da keine Inhaltsstoffe unverbraucht wieder ausgeschieden werden. Auch Schwankungen etwa durch Verdauungsstörungen können mithilfe von Hormonpflastern ausgeschlossen werden.

Doch selbst wenn es in der Anwendung Vorteile verspricht, sollten sich Frauen, die unter Wechseljahresbeschwerden leiden, darüber bewusst sein, dass auch das Hormonpflaster diverse Risiken mit sich bringt. Lassen Sie sich entsprechend ausführlich von Ihrem Arzt über Gefahren und Nutzen einer Hormontherapie beraten.(Hormonersatztherapie in den Wechseljahren)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017