Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes >

Diabetes: Forscher entdecken Protein für Altersdiabetes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forscher entdecken Protein für Altersdiabetes

21.02.2013, 11:00 Uhr | dpa

Diabetes: Forscher entdecken Protein für Altersdiabetes. Diabetes: Forscher haben einen Auslöser für Altersdiabetes entdeckt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Forscher haben einen Auslöser für Altersdiabetes entdeckt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Forscher haben einen der Auslöser für Altersdiabetes entdeckt. Er werde insbesondere von dicken Menschen gebildet. "Je nach Übergewicht gibt es im Körper mehr Entzündungen. Und Entzündungen bewirken die stärkere Bildung des Proteins Rankl", sagte Professor Georg Schett von der Universitätsklinik Erlangen. Rankl wiederum führe dazu, dass der Körper nicht mehr so stark auf Insulin reagiert - ein Merkmal von Altersdiabetes (Diabetes mellitus Typ 2). Das Deutsche Zentrum für Diabetes-Forschung (DZD) ist allerdings skeptisch.

Protein Rankl erhöht Diabetes-Risiko

Die Forscher um Schett hatten 20 Jahre lange regelmäßig 1000 gesunde Einwohner der Stadt Bruneck/Südtirol untersucht und dabei auch den Spiegel des Eiweißes Rankl überprüft. "Bei der Untersuchung zeigte sich, dass Menschen mit hohem Rankl-Spiegel, unabhängig von Geschlecht und Alter, ein deutlich erhöhtes Risiko aufwiesen, Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln", erläuterte der Erlanger Mediziner.

Protein steht auch im Zusammenhang mit Osteoporose

Ergänzt wurden die Forschungen durch mehrjährige Laborarbeit unter anderem an der Universitätsklinik Erlangen. Dabei hemmten die Wissenschaftler die Aktivität des Eiweißes Rankl in der Leber, was zu einer Normalisierung des Blutzuckerspiegels führte. "Die Laboruntersuchungen bestätigten, dass das Eiweiß, das eigentlich für die Entstehung von Osteoporose verantwortlich ist, auch zentraler Schalthebel für die Entstehung von Diabetes ist."

Hoffnung auf neue Diabetes-Medikamente

Jetzt gelte es, spezifische Medikamente zur Behandlung der Zuckerkrankheit zu entwickeln und zu testen, betonte Schett. Für die Behandlung von Altersdiabetes kommt nach seiner Einschätzung ein bereits bei Osteoporose eingesetztes Antikörper-Präparat infrage. "Bevor wir es gegen Altersdiabetes einsetzen können, muss es aber erst klinischen Tests unterzogen werden", erläuterte Schett. Da man aber bereits über einen Wirkstoff zur Hemmung des Eiweißes Rankl verfüge, werde sich das Zulassungsverfahren deutlich abkürzen. Schett schloss nicht aus, dass ein solches Medikament schon in vier Jahren zur Verfügung steht.

Nicht der einzige Faktor, der Diabetes auslöst

Das Deutsche Zentrum für Diabetes-Forschung in Neuherberg bei München sprach von interessanten Erkenntnissen, gab aber zu bedenken, dass neben dem Eiweiß Rankl noch andere Faktoren Altersdiabetes auslösten. Das Zentrum dämpfte auch die Hoffnung, dass schon bald ein wirksames Medikament zur Behandlung von Altersdiabetes zur Verfügung stehen könnte. Der Eingriff in das Immunsystem sei ein sehr sensibler Bereich, sagte der Diabetologe Norbert Stefan zum DZD. Er ist Professor für klinische experimentelle Medizin an der Universität Tübingen. Derzeit leiden etwa acht Prozent der Bundesbürger unter Altersdiabetes. Zu den Risikogruppen gehören vor allem Übergewichtige.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017