Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Bluthochdruck: Diese Sportarten sind geeignet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bluthochdruck  

Gewichte stemmen ist bei Bluthochdruck tabu

11.03.2013, 14:31 Uhr | akl

Bluthochdruck: Diese Sportarten sind geeignet. Schwere Gewichte zu stemmen ist für Bluthochdruck-Patienten ein Tabu. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schwere Gewichte zu stemmen ist für Bluthochdruck-Patienten ein Tabu. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer regelmäßig Sport treibt, kann seine Blutdruckwerte langfristig senken. In vielen Fällen können Bluthochdruck-Patienten nach Absprache mit dem Arzt sogar die Medikamente absetzen. Dennoch sollten Betroffene ein paar Tipps beherzigen, um ihre Gesundheit nicht zu gefährden. Die wichtigsten Sport-Tipps für Bluthochdruck-Patienten.

Sport kann Blutdruck senken

Es muss nicht gleich Hochleistungssport sein, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Schon leichte sportliche Aktivität wirkt sich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System aus. Studien haben bereits gezeigt, dass man mit Sport Bluthochdruck-Erkrankungen sowohl vorbeugen als auch behandeln kann. Mit einem korrekt dosierten Training sei eine Verringerung um etwa fünf bis zehn mmHg zu erwarten, sagt Professor Ulf Landmesser gegenüber der Deutschen Herzstiftung.

Der leitende Arzt der Interventionellen Kardiologie & Acute Cardiac Care der Klinik für Kardiologie am Universitätsspital Zürich betont aber auch, dass die Erfolge von Mensch zu Mensch unterschiedlich seien und natürlich auch vom Trainingsumfang abhängen.

Ausdauer und Krafttraining mischen

Besonders gut eigenen sich Sportarten, welche die Ausdauer trainieren. Dazu gehören Joggen, Walken, Radfahren, Wandern und Schwimmen. Auch Tennis sei geeignet, so der Experte. Allerdings nur dann, wenn der Körper dabei nicht zu sehr belastet werde. Muskeltraining ist ebenfalls gut geeignet, da eine größere Muskelmasse sich positiv auf den Stoffwechsel auswirkt.

Gewichte stemmen ist tabu

Allerdings kann falsches Training gefährlich werden und zu Überlastungen des Herz-Kreislauf-System führen. Bodybuilding oder Gewichte stemmen ist für Bluthochdruck-Patienten tabu. Vor allem die sogenannte Pressatmung könne zu unerwünschten Blutdruckspitzen führen, warnt der Experte. Damit der Herzmuskel nicht überfordert wird, sollte man sich für das Training fachkundig beraten lassen. Tipps zur richtigen Atmung kennen beispielsweise Physiotherapeuten, aber auch erfahrene Trainer. Einfach lostrainieren, ist riskant.

Vor dem Sport klären, wie belastbar man ist

Doch wie viel Sport sollte man treiben? Landmesser empfiehlt drei bis fünf Sporteinheiten in der Woche. 30 Minuten sollten es dann schon sein. Wer neu einsteigt, fängt aber besser mit etwas weniger Sport an, damit sich der Körper an die Anstrengung gewöhnen kann. Neueinsteiger über 35 Jahren sollten zur Sicherheit einen Belastungstest beim Herzspezialisten durchführen lassen.

So kann man feststellen, wie viel Sport das Herz-Kreislauf-System aushält und wie stark der Blutdruck bei Belastung ansteigt. Vorsichtig sollte man bei Ausgangswerten sein, die im Ruhezustand bereits über 160/95 mmHg liegen, warnt Landmesser. Auch dann ist die Rücksprache mit dem Arzt wichtig.

ratgeber.t-online.de: Blutdruck messen: Wann und wie oft ist es sinnvoll?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017