Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Lewy Körperchen Demenz: Symptome, Ursachen und Verlauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Häufige Demenzerkrankung  

Lewy-Körperchen-Demenz: Das müssen Sie wissen

08.06.2017, 16:09 Uhr | ae (CF), sah, t-online.de

Lewy Körperchen Demenz: Symptome, Ursachen und Verlauf. Die geistigen Fähigkeiten von Betroffenen der Lewy-Körperchen-Demenz schwanken tagesformabhängig sehr stark. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/kirstypargeter)

Die geistigen Fähigkeiten von Betroffenen der Lewy-Körperchen-Demenz schwanken tagesformabhängig sehr stark (Quelle: kirstypargeter/Thinkstock by Getty-Images)

Die Lewy-Körperchen-Demenz zählt nach Alzheimer zu den häufigsten Formen von Demenz im Alter. Symptomatisch können neben nachlassenden Gedächtnisleistungen wie bei der Alzheimer-Krankheit auch Bewegungsstörungen ähnlich wie bei der Parkinson-Erkrankung auftreten.

Was ist die Lewy-Körperchen-Demenz?

Benannt wurde die Lewy-Körperchen-Demenz – auch Lewy-Body-Demenz – nach Friedrich H. Lewy, der im Gehirn von Demenzkranken die Partikel entdeckte, die heute Lewy-Körperchen heißen. Er war zudem ein Mitarbeiter von Alois Alzheimer.

Ursache: Was sind Lewy-Körperchen?

Mit 10 bis 20 Prozent aller Fälle gehört die Lewy-Körperchen-Demenz zu den häufigsten Formen von Demenz nach Alzheimer und den vaskulären Demenzen, so die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz (DAlzG). Die Ursache für die Erkrankung ist gleichzeitig namensgebend: Bei den sogenannten Lewy-Körperchen handelt es sich vereinfacht gesagt um runde Proteinablagerungen in bestimmten Nervenzellen von Hirnstamm und Großhirnrinde. Diese Einschlüsse behindern die Kommunikation der Zellen untereinander.

Die Einschlusskörperchen sind nicht nur bei Betroffenen der Lewy-Körperchen-Demenz nachweisbar, sondern auch bei Parkinson-Patienten – hier befinden sich die Körperchen jedoch in einem Bereich des Mittelhirns. Die Symptome beider Erkrankungen können sich (müssen aber nicht) sehr ähneln.

Symptome: Bewegungsstörungen wie bei Parkinson

Die Symptome treten meist bei älteren Menschen nach dem 65. Lebensjahr auf. Zu diesen können parkinsonähnliche Bewegungsstörungen gehören wie:

  • Muskelsteifheit
  • Unkontrolliertes Zittern der Hände (Tremor)
  • Verlangsamte Bewegungsabläufe

Charakteristisch vor allem für die Frühphase der Lewy-Körperchen-Demenz sind jedoch folgende Symptome:

  • Ein tagelanger Tiefschlaf
  • Die Neigung zu einer Körperseite beim Gehen oder Stehen
  • Häufige Stürze
  • Kurze Bewusstlosigkeit
  • Optische, seltener auch akustische Halluzinationen, die in regelmäßigen Abständen auftreten. Betroffene sehen Menschen oder Tiere, hören Stimmen oder Musik.

All diese Anzeichen gehen mit einem stetigen Rückgang der Gedächtnisleistung einher. Die geistigen Fähigkeiten von Betroffenen der Lewy-Körperchen-Demenz schwanken tagesformabhängig sehr stark. Auch die Aufmerksamkeitsfähigkeit lässt im Verlauf der Erkrankung nach.

Wie wird die Lewy-Körper-Demenz diagnostiziert?

Um die Diagnose der Lewy-Körper-Demenz zu stellen, müssen zunächst andere Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen ausgeschlossen und die typischen Symptome der Krankheit zusammengetragen werden. Allerdings lassen sich die Lewy-Körperchen erst nach dem Tod durch mikroskopische Untersuchungen nachweisen.

Verlauf und Lebenserwartung

Nachdem die Demenzform diagnostiziert wurde, leben Patienten durchschnittlich etwa sieben bis acht Jahre mit der Krankheit. Die Lewy-Körperchen-Demenz ist nicht heilbar und zudem schwieriger zu behandeln als andere Formen von Demenz wie beispielsweise Alzheimer.

Behandlung der Demenzform

Die Behandlung der Lewy-Körperchen-Demenz ist schwierig, da Patienten auf bestimmte Medikamente empfindlich reagieren können. Zudem gibt es bisher keine offiziell zugelassene Medikation, sodass meist nur eine Anwendung im sogenannten "Off-Label-Use" möglich ist. Das heißt, dass die verabreichten Präparate eigentlich für andere Krankheiten vorgesehen sind, aber auch bei der Lewy-Körperchen-Demenz helfen können. Eventuell können Antidementiva helfen, also Medikamente, die den Verlauf von Demenzen verzögern. Der Erfolg der Behandlung hängt stark davon ab, wie Patienten auf die eingesetzten Medikamente reagieren.

Hilfe für Angehörige

Angehörige der Patienten müssen bei der Pflege mit vergleichsweise noch höheren Belastungen rechnen als bei Alzheimer-Demenz. Das ist vor allem auf die psychotischen Symptome sowie die Bewegungsstörungen zurückzuführen. Aufgrund des mangelnden Bewusstseins für diese Form der Demenz gibt es in Deutschland bisher keine Selbsthilfegruppen für Hilfesuchende. Der richtige Ansprechpartner kann in diesem Fall die DAlzG sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017