Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Demenz und Depressionen: Nicht immer klar zu unterscheiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diagnose stellen  

Demenz und Depressionen: Nicht immer klar zu unterscheiden

11.04.2013, 11:11 Uhr | ah (CF)

Nicht nur für Laien, auch für Experten sind Demenz und Depression häufig nicht leicht zu unterscheiden, weil sich die Symptome beider Erkrankungen ähneln. Nicht zuletzt kann die eine Krankheit die jeweils andere bedingen. Für die richtige Behandlung ist eine möglichst eindeutige Diagnose von großer Bedeutung. Es gibt Anhaltspunkte, die dabei helfen können, Demenz und Depression voneinander zu unterscheiden.

Welche Symptome für eine Depression sprechen

Depressionen gehören laut der Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter. Da auch Demenz eine typische Alterskrankheit ist, lassen sie sich oft nur schwer voneinander unterscheiden. Zu den Symptomen einer Depression zählen Niedergeschlagenheit, mangelndes Selbstvertrauen sowie Antriebslosigkeit und nachlassendes Interesse an vielerlei Beschäftigungen. Damit einher gehen zudem immer wieder auch körperliche Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen oder aber Appetitlosigkeit.

Dafür, dass es sich bei diesen Symptomen um Anzeichen für eine Depression handelt, kann laut der AOK sprechen, dass sich Betroffene über diesen Zustand beklagen. Sie äußern beispielsweise Versagensängste und klagen darüber, dass sie viele Dinge nicht mehr allein auf die Reihe bekommen. Leiden Betroffene unter Schlafstörungen, können sie die Ursache dafür benennen: Depressive Menschen wachen häufig auf, weil sie über viele Dinge nachdenken. Litt die betroffene Person bereits früher einmal unter Depressionen, kann dies ebenfalls ein Hinweis für eine entsprechende Diagnose sein.

Unterschiede: Anzeichen für Demenz

Demenzpatienten würden hingegen die nachlassende Leistungsfähigkeit nicht beklagen, sondern eher anderen Menschen die Schuld daran geben, so die AOK weiter. Nicht selten spielen sie dieses Symptom auch herunter oder versuchen es gar zu verbergen.

Bei Altersdemenz handelt es sich zudem um eine schleichende Erkrankung. Treten die Symptome recht plötzlich auf, spricht dies eher für eine Depression als für eine Form von Demenz. Probleme bei der Orientierung sprechen hingegen eher für eine Demenz. Während bei depressiven Menschen lediglich kleinere Störungen auftreten, sind demente Menschen häufig stark desorientiert und haben eine Tendenz zum Weglaufen. Schlafstörungen werden zudem durch eine undefinierte Unruhe verursacht. (Demenzformen: Verschiedene Arten der Krankheit)

Wenn Demenz und Depressionen miteinander einhergehen

Noch schwieriger ist es, Demenz und Depression voneinander zu unterscheiden, wenn beide Erkrankungen miteinander einhergehen. So berichtet die "Süddeutsche Zeitung" von einer US-amerikanischen Studie von Forschern der University of Massachussets. Dieser zufolge besteht bei Menschen mit Depressionen eine um 70 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, an Demenz zu erkranken. Auf der anderen Seite kann eine Demenzerkrankung auch Depressionen oder zumindest depressive Tendenzen verursachen. Welche Erkrankung zuerst aufgetreten ist, lässt sich später oft nicht mehr nachvollziehen.

Egal, um welche Erkrankung es sich handelt: Beide sind unbedingt behandlungswürdig. Entweder mit Antidepressiva oder mit Antidementiva. Kann die ursächliche Erkrankung nicht diagnostiziert werden, müssen Betroffene vorsorglich mit Medikamenten gegen Demenz und Depressionen behandelt werden. (Hilft Aromatherapie bei Demenz?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017