Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Magersucht: Wie definiert sich die Krankheit?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Magersucht: Wie definiert sich die Krankheit?

11.04.2013, 12:37 Uhr | rk (CF)

Wenn Menschen die Grenzen einer Diät überschreiten und an Magersucht leiden, liegt eine ernsthafte Verhaltensstörung vor. Doch wie wird die Essstörung definiert?

Was ist Magersucht?

Bei Magersucht, auch Anorexie genannt, handelt es sich um eine "krankhafte Essstörung, die gekennzeichnet ist durch einen starken selbst verursachten Gewichtsverlust und gleichzeitig durch eine große Angst vor einer Gewichtszunahme", so das Gesundheitsportal "onmeda.de". Die vollständige Bezeichnung der Essstörung leitet sich vom lateinischen "Anorexia nervosa" ab.

"Anorexia" bedeutet so viel wie Appetitverlust und der zweite Ausdruck "nervosa" verweist auf den psychischen Ursprung der Verhaltensstörung. Ein wichtiger Indikator für Magersucht ist der Body Mass Index (BMI). Liegt dieser unter einem Wert von 17,5, ist laut der Internetseite der Caritas Fachambulanz für Essstörungen München eine Magersucht gegeben.

Magersucht-Symptome: Die Angst dick zu werden

Die Erkrankung äußert sich durch verschiedene Symptome. Betroffene haben deutliches Untergewicht und lehnen es ab, ihr Gewicht auf ein Normalniveau zu bringen. Eine gestörte Körperwahrnehmung trägt wesentlich dazu bei, dass sie sich trotz Unterernährung als zu dick empfinden. Darüber hinaus können Magersüchtige eine nahezu panische Angst entwickeln, an Gewicht zuzulegen und dick zu werden. 

Dauert eine Magersucht länger an, sind Folgeschäden möglich. Diese äußern sich etwa durch Müdigkeit, Verstopfung oder Frieren, bedingt durch die geringe Körpertemperatur, den geringeren Puls und Blutdruck. Änderungen der Körperbehaarung sind ebenso möglich wie das Ausbleiben der Menstruation bei Frauen. Ein sehr starker Gewichtsverlust kann aber auch zu Infektionen oder zu Nierenschäden führen. (Magersucht erkennen: Symptome und Anzeichen)

eltern.t-online.de: Kontrolliert außer Kontrolle: "Die Magersucht war meine beste Freundin"

Vor allem Frauen von Magersucht betroffen

Von solch einer Essstörung sind vor allem Frauen betroffen. Sie sollen laut der "Pharmazeutischen Zeitung" zehn Mal häufiger an Magersucht leiden als Männer. Magersucht kann weiterhin oft bereits am Anfang der Pubertät beginnen. Im Alter von 14 bis 16 Jahren soll das Risiko für die Entstehung der Krankheit laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) besonders groß sein. (Welche Ursachen führen zu Magersucht bei Jugendlichen?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017