Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Hörsturz vorbeugen, indem Sie Stress vermeiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hörsturz vorbeugen, indem Sie Stress vermeiden

07.06.2013, 09:51 Uhr | mk (CF)

Wer einem Hörsturz vorbeugen möchte, ist in seinen Möglichkeiten eingeschränkt. Wichtig sind aber eine gesunde Lebensführung sowie regelmäßige Untersuchungen bei chronischen Risiko-Erkrankungen. Auch wenn ein eindeutiger Zusammenhang noch nicht nachgewiesen ist, sollten Sie außerdem belastenden Dauerstress vermeiden.

Risiken vermeiden und Hörsturz vorbeugen

Einem Hörsturz vorbeugen können Sie nur auf indirektem Wege, denn die genauen Ursachen der Hörprobleme sind noch nicht vollständig nachgewiesen. Bekannt ist, dass vor allem Durchblutungsstörungen des Innenohrs einen Hörsturz verursachen können sowie Infektionskrankheiten zu den Risikofaktoren zählen. Entsprechend sollten Sie Infektionskrankheiten, unter anderem Masern und Borreliose, aber auch Grippe richtig behandeln lassen und vollständig auskurieren, um Folgeschäden für das Ohr zu vermeiden.

Bei Erkrankungen, die – wie eine Mittelohrentzündung – die Ohren direkt betreffen, sollten Sie unbedingt auch einen HNO-Arzt aufsuchen, um mögliche Risiken für Schädigungen des Innenohrs zu minimieren, rät der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte auf seiner Website "hno-aerzte-im-netz.de". Bei chronischen Erkrankungen, die zu Durchblutungsstörungen führen können, sollten Sie zudem regelmäßig einen Gesundheits-Check durchführen lassen. (Hörsturz: Ursache nicht immer eindeutig)

Mit gesundem Lebensstil einem Hörsturz vorbeugen

Auch mit einem gesunden Lebensstil lässt sich einem Hörsturz vorbeugen: Die Krankenkasse Barmer GEK rät zu regelmäßiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung, da auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den Risikofaktoren eines Hörsturzes gehören. Wer auf Nikotingenuss verzichtet, mindert zusätzlich das Risiko von Arteriosklerose – also Gefäßverengungen, die zu Durchblutungsstörungen auch im Innenohr führen können. (Hörsturz behandeln: Was tun bei einem Ohrinfarkt)

lifestyle.t-online.de: Hörsturz: So tückisch ist der Infarkt im Ohr

Vorbeugen und negativen Stress vermeiden: So geht's

Wenn Sie Dauerstress vermeiden, können Sie ebenfalls bis zu einem gewissen Grad einem Hörsturz vorbeugen. Eine dauerhaft hohe Ausschüttung von Adrenalin kann beispielsweise Bluthochdruck verursachen, der ebenfalls zu den Risikofaktoren zählt. Auch wenn ein direkter Zusammenhang von Stress und Hörsturz laut der "Apotheken Umschau" nicht nachgewiesen ist, trägt es zu einem gesunden Lebensstil bei, wenn Sie negativen Stress vermeiden. Als negativ wird laut dem Magazin solch Stress bezeichnet, der zu häufig auftritt, überfordert und dem außerdem kein körperlicher Ausgleich gegenübersteht.

Wenn Sie negativen Stress vermeiden wollen, sollten Sie sich immer wieder Phasen der Erholung gönnen. Nehmen Sie sich in anstrengenden Arbeitsphasen regelmäßig Pausen, um neue Kraft zu tanken. Sorgen Sie für einen erholsamen Ausgleich zu den stressigen Lebensphasen mit einer Aktivität oder einem Hobby, das Ihnen Spaß macht und nicht mit dem in Verbindung steht, das bei Ihnen Stress auslöst. (Hörsturz-Diagnose nach Ausschlussverfahren)

Aktiv Stress entgegenwirken

Wer einem Hörsturz vorbeugen will, kann ebenso aktiv Stress vermeiden, indem er sich bestimmte Entspannungstechniken aneignet, empfiehlt die Barmer GEK. Geeignet ist beispielsweise Yoga als eine Kombination von Bewegung und Meditation oder etwa autogenes Training, das vergleichbar mit einer Selbsthypnose ist und unter professioneller Anleitung erlernt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie Stress vermeiden oder abbauen können, ist die progressive Muskelentspannung. Hierbei soll eine Entspannung des gesamten Körpers erreicht werden. Entsprechende Kurse werden sowohl von Volkshochschulen als auch von den gesetzlichen Krankenkassen angeboten. (Hörsturz: Symptome und Verlauf)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017