Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Tinnitus Behandlung: Welche Therapien gibt es?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Akuten Tinnitus behandeln: Welche Therapie hilft?

06.06.2013, 17:03 Uhr | cr (CF)

Sie sollten einen akuten Tinnitus behandeln lassen, sobald die Ohrgeräusche länger als 24 Stunden andauern. Welche Therapie dann zum Einsatz kommt, hängt nicht zuletzt davon ab, was die Ursache für den Tinnitus ist.

Akuten Tinnitus behandeln: Ursache entscheidend

Um mit der richtigen Therapie einen akuten Tinnitus behandeln zu können, muss der HNO-Arzt zunächst die Ursachen abklären. Die Ohrgeräusche sind nämlich lediglich ein Symptom für eine Grunderkrankung – und genau hier müssen die Therapiemaßnahmen ansetzen, berichtet die "Apotheken Umschau". Entsprechend ausführlich wird die Untersuchung zur Diagnosestellung ausfallen. Die Chancen, dass die Phantomtöne wieder verschwinden, stehen bei der akuten Tinnitus-Form relativ gut. Akut heißt in diesem Fall, dass die Ohrgeräusche weniger als drei Monate andauern.

Ist beispielsweise eine Infektion mit Bakterien der Tinnitus-Auslöser, zum Beispiele eine Mittelohrentzündung, wird der Arzt wahrscheinlich ein Antibiotikum verschreiben. Entsprechende Medikamente kommen auch bei Virusinfektionen zum Einsatz.

Knall- oder Explosionstraumata sind Notfälle

Grundsätzlich empfehlen Experten, bei auftretenden Ohrgeräuschen zunächst abzuwarten. Erst wenn der Tinnitus länger als 24 Stunden andauert, sollten Betroffene sobald wie möglich einen Arzt aufsuchen. Anders sieht es aus, wenn etwa ein Knalltrauma die Ursache für die Ohrgeräusche ist. Hierbei handelt es sich um einen Notfall. So schnell wie möglich sollte man den akuten Tinnitus behandeln lassen – sogar ein operativer Eingriff kann notwendig sein, um bleibende Schäden an Trommelfell und Innenohr zu verhindern.

lifestyle.t-online.de: Mit dem Pfeifen im Ohr leben: Was hilft bei Tinnitus?

Infusionstherapie bei akutem Tinnitus

Wurde ein Hörsturz als Ursache für die Ohrgeräusche diagnostiziert – was im Grunde genommen heißt, dass die genaue Ursache unbekannt ist –, wenden HNO-Ärzte in der Regel eine Infusionstherapie an. Laut der "Apotheken Umschau" kommt hierbei ein körpereigenes Hormon zum Einsatz, das die elektrische Leitfähigkeit der Hörbahnen verbessern soll. Statt einer Infusion ist auch eine Gabe in Tablettenform möglich. Zusätzlich können Ärzte Kortisonpräparate verschreiben. Auf durchblutungsfördernde Mittel wird hingegen immer seltener zurückgegriffen.

Mit hyperbarer Sauerstofftherapie akuten Tinnitus behandeln

Ist die Infusionstherapie nicht erfolgreich, kann vielleicht eine hyperbare Sauerstofftherapie erfolgreich sein. Ziel ist es hier, die Sauerstoffversorgung des Innenohrs zu verbessern. Schließlich gehen die meisten Experten davon aus, dass Durchblutungsstörungen im Innenohr eine wichtige Rolle bei Hörsturz sowie akutem Tinnitus spielen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017