Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herz-Kreislauf: Worauf man bei Hitze achten sollte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herz-Kreislauf-Erkrankungen  

Hitze macht dem Herzen zu schaffen

18.06.2013, 15:37 Uhr | akl

Herz-Kreislauf: Worauf man bei Hitze achten sollte. Hohe Temperaturen belasten Herz und Kreislauf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hohe Temperaturen belasten Herz und Kreislauf. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Heiße Sommertage und schwüle Nächte machen besonders älteren Menschen und Patienten mit Herz- und Blutdruckproblemen zu schaffen. So können hohe Temperaturen zu Erschöpfung, Herzrhythmusstörungen, Muskelschwäche, Schwindel und Kreislaufkollaps führen. Die Deutsche Herzstiftung empfiehlt Älteren und Menschen mit einer Herzerkrankung einige Tipps zu beherzigen.

Dosierung von Blutdruckmedikamenten überprüfen lassen

Wer Medikamente einnimmt, muss bei Hitze besonders vorsichtig sein. Das gilt insbesondere bei Diuretika (Entwässerungsmittel), die beispielsweise bei einer Herzschwäche verschrieben werden, aber auch Mitteln gegen Bluthochdruck - beispielsweise Sartanen, ACE-Hemmern oder Calciumantagonisten. Teilweise muss die Dosierungen in den Sommermonaten etwas reduziert werden. "Patienten sollten deshalb die Dosierung der verabreichten Medikamente von ihrem behandelnden Arzt überprüfen lassen", rät Professor Thomas Wendt vom Kardiocentrum Frankfurt am Main und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Herzstiftung.

Ausreichend Trinken unterstützt den Kreislauf

Trinken ist ebenfalls wichtig, denn "beim Schwitzen können schnell einige Liter Flüssigkeit und mit ihr Kochsalz und die Elektrolyte Kalium und Magnesium verloren gehen", betont Wendt. Darunter leidet auch der Kreislauf. Am besten können Betroffene ihn entlasten, indem sie auf schwere und fettige Mahlzeiten verzichten und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Obst, Gemüse und Salate liefern ebenfalls Flüssigkeit und wichtige Mineralstoffe.

Bei Herzschwäche die Trinkmenge mit dem Arzt absprechen

Wer unter einer Herzschwäche leidet, darf ebenfalls etwas mehr trinken - auch wenn die Betroffenen sonst nicht zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen dürfen. Wer sicher gehen möchte, fragt seinen Arzt, welche Trinkmenge unbedenklich ist oder ob eventuelle Entwässerungsmittel abgesetzt oder reduziert werden sollten. Generell aber gilt: Die Trinkmenge sollte bei Herzkranken zwei Liter am Tag nicht übersteigen, rät die Deutsche Herzstiftung.

Getränke dürfen nicht zu kalt sein

Wer zu kalten Getränken greift, riskiert, dass der Körper noch mehr Wärme produziert, um die kalte Temperatur wieder auszugleichen. Das macht dem Kreislauf zu schaffen. In Zimmertemperatur oder nur ganz leicht gekühlt ist das Getränk die bessere Wahl. Die Finger sollte man von Alkohol lassen, da diese den Kreislauf belasten. Zudem wirkt Alkohol harntreibend und führt so zu zusätzlichem Wasserverlust.

Die Herzstiftung empfiehlt Saftschorlen und Gemüsebrühen, um die Kochsalzspeicher wieder aufzufüllen. Das gelte aber nicht für Patienten mit schwer einstellbarem Blutdruck, die sich salzarm ernähren müssen.

Sport in Maßen und im Schatten

Auf Sport verzichten, müssen Herzpatienten und ältere Menschen im Sommer nicht. Allerdings sollten sie sich nicht überanstrengen und nicht in der prallen Sonne trainieren, sonst drohen Überhitzung und Kreislaufkollaps. Die frischen Morgenstunden oder die milden Abendstunden sind besser geeignet. Im schattigen Park oder im Wald sind die Temperaturen ebenfalls kühler. Beim Fahrradfahren bekommt der Körper sogar etwas Fahrwind ab.

Im Zweifel besser zum Arzt

Wer sich an heißen Tagen trotz aller Vorkehrungen schlapp und unwohl fühlt, unter Schwindel und Übelkeit leidet oder sogar einen Druck in der Brust verspürt, sollte sie die Ursache auf jeden Fall von einem Arzt abklären lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017