Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Cholesterin >

Cholesterin: Kaffee schuld an hohen Blutfetten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Studie  

Hoher Cholesterinwert durch ungefilterten Kaffee

02.07.2013, 15:49 Uhr | stw, t-online.de

Cholesterin: Kaffee schuld an hohen Blutfetten?. Kaffee: Filterkaffe liegt im Trend.  (Quelle: imago)

Kaffee: Filterkaffe liegt im Trend. (Quelle: imago)

Ungefilterter Kaffee etwa aus Kaffeezubereitern zum Runterdrücken lässt den Cholesterinspiegel ansteigen. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen (Lipid-Liga). Besonders Menschen mit erhöhten Werten sind betroffen und sollten auf Filterkaffee oder Kaffeepads umsteigen.

Cholesterin erhöht sich um zehn Prozent

Grundsätzlich dürfen Menschen mit zu hohen Cholesterinwerten Kaffee trinken. Allerdings sollten Betroffene ihren Kaffee filtern und nur in geringen Mengen genießen. Denn aufgekochter Kaffee erhöht das Cholesterin um bis zu zehn Prozent im Gegensatz zur gefilterten Variante, erklärt die Lipid-Liga, die sich auf eine niederländische Studie beruft.

Betroffene sollten Kaffee filtern

Bereits frühere Studien haben gezeigt, dass für diesen Effekt die in den Kaffeebohnen enthaltenen Diterpene Kahweol und Cafestol verantwortlich sind. Durch heißes Wasser werden diese chemischen Verbindungen aus dem gemahlenen Kaffee gelöst und gelangen bei der Zubereitung in den Kaffee. Wird Filterpapier verwendet, hält dieses jedoch die beiden Stoffe aus dem Kaffee zurück.

Filterkaffee ist zudem magenfreundlicher im Gegensatz zur türkischen Zubereitung oder zu sogenannten Pressstempel-Kannen.

Nur wenige kennen Ihre Werte

Etwa 60 Prozent der Erwachsenen kennen laut der Lipid-Liga ihre Cholesterinwerte nicht. Das kann aber fatale Folgen haben. Denn steigt die Konzentration des schädlichen LDL-Cholesterins zu stark an, erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall.

Dabei ist die Messung einfach und ab dem 35. Lebensjahr für jeden kostenlos. Treten in der Familie Fettstoffwechselstörungen oder Herzinfarkte auf, sollte der Cholesterinspiegel generell regelmäßig kontrolliert werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017