Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Schlaganfall >

Das Schlaganfall-Risiko ist am Auge erkennbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlaganfall  

Das Schlaganfall-Risiko kann man im Auge ablesen

16.09.2014, 06:41 Uhr | hut

Das Schlaganfall-Risiko ist am Auge erkennbar. Schlaganfall: Die Netzhaut gibt Einblicke in den Zustand der Blutgefäße. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Netzhaut gibt Einblicke in den Zustand der Blutgefäße. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jedes Jahr erleiden knapp 300.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Bluthochdruck gilt als einer der wichtigsten Risikofaktoren. Doch bei weitem nicht jeder Bluthochdruckpatient erleidet einen Hirninfarkt und es ist schwierig, die Risikopatienten zu identifizieren. Forscher aus Singapur fanden heraus, dass ein Blick in die Augen zeigen kann, bei welchen Patienten die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls besonders groß ist.

Bluthochdruck verursacht Netzhautschäden

Für ihre Studie untersuchten die Forscher die Augen von 3.000 Bluthochdruckpatienten. Über einen Zeitraum von durchschnittlich 13 Jahren wurde bei jedem Patient regelmäßig die Netzhaut fotografiert und deren Schäden dokumentiert.

Netzhautschäden entstehen infolge des Bluthochdrucks. Er greift die Gefäße am Augenhintergrund an und löst die sogenannte hypertensive Retinopathie, eine Erkrankung der Netzhaut, aus.

Je größer die Netzhautschäden, desto höher das Schlaganfall-Risiko

Die beobachteten Netzhautschäden glichen die Wissenschaftler dann mit dem Eintreten eines Schlaganfalls ab. Dabei zeigte sich: Je größer die Schädigungen der Netzhaut, desto höher das Schlaganfall-Risiko. Patienten, die an einer leichten, blutdruckbedingten Netzhauterkrankung litten, hatten ein um 35 Prozent erhöhtes Risiko für einen Hirninfarkt. Diejenigen, bei denen mittlere bis schwere Schädigungen der Netzhaut festgestellt wurden, hatten sogar ein mehr als doppelt so großes Risiko. Die Ergebnisse der Studie wurden im Magazin der Amercian Heart Association "Hypertension" veröffentlicht.

Auch das Risiko für Blutgerinnsel steigt

Selbst Patienten, die durch Medikamente ihren Bluthochdruck gut unter Kontrolle hatten, wiesen bereits bei geringen Netzhautschäden ein doppelt so großes Risiko für ein Blutgerinnsel auf, als jene ohne Retinopathie. Bei stärkeren blutdruckbedingten Netzhauterkrankungen erhöhte sich die Wahrscheinlichkeit für ein Blutgerinnsel sogar um 200 Prozent.

Weitere Studien sollen folgen

"Die Netzhaut liefert wichtige Informationen über den Zustand der Blutgefäße im Gehirn", erklärt Studienleiter Mohammed Kamran Ikram vom Augen-Forschungszentrum der Universität Singapur. Der Augentest ist der erste, der das Schlaganfall-Risiko von Bluthochdruckpatienten vorhersagen könnte. Die Forscher betonen, dass das Netzhaut-Screening ein günstige und einfache Methode wäre, um Risikopatienten zu ermitteln. Bevor der Augentest auch in Arztpraxen Anwendung findet, sollen aber weitere, größer angelegte Studien folgen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017