Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Temperatursturz erhöht das Herzinfarktrisiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wetterumschwung  

Temperatursturz erhöht das Herzinfarktrisiko

03.09.2013, 15:33 Uhr | dpa

Temperatursturz erhöht das Herzinfarktrisiko. Herzinfarkt: Plötzliche Kälte macht dem Herzen zu schaffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein plötzlicher Temperaturwechsel macht dem Kreislauf zu schaffen und steigert das Herzinfarkt-Risiko. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn nach dem Sommer der Herbst einzieht, gehen die Temperaturen oft schlagartig in den Keller. Dieser Temperatursturz macht dem Kreislauf zu schaffen und erhöht sogar die Gefahr eines Herzinfarkts, wie belgische Forscher herausgefunden haben. Welche Temperatursprünge bedenklich sind und worauf Risikopatienten achten sollten.

Starke Temperaturunterschiede belasten das Herz

Wissenschaftler der Universität Antwerpen fanden nun Belege dafür, wie sehr ein Temperaturwechsel das Herz belasten kann. In ihrer Untersuchung stellten sie fest: Sinkt die Tagestemperatur um zehn Grad, steigt die Herzinfarkt-Häufigkeit um sieben Prozent.

Kälte fördert Risiko von Blutgerinnseln

Die Forscher erklärten diesen Zusammenhang unter anderem damit, dass die Kälte die Thrombozyten-Aggregation - also die Zusammenlagerung von Blutplättchen - und die Zähflüssigkeit des Blutes fördere. Das wiederum steigere das Risiko von Blutgerinnseln und Thrombosen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Düsseldorf hin. 

Bewegung und gesunde Ernährung bei Kälte besonders wichtig

Außerdem sind einige Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei kälteren Temperaturen offenbar stärker ausgeprägt als bei warmem Wetter. Wissenschaftler aus der Schweiz werteten zehn Bevölkerungsstudien aus zehn Ländern aus und fanden heraus, dass systolischer Blutdruck, also der maximale Blutdruckwert, Bauchumfang und Cholesterinwerte im Winter höher waren als im Sommer. Risikopatienten sollen daher im Winter noch stärker auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017