Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herzinfarkt und Schlaganfall weiter häufigste Todesursachen in Deutschland

...

Herz-Kreislauf-Erkrankungen  

Herzinfarkt und Schlaganfall sind häufigste Todesursache

17.09.2013, 11:23 Uhr | ddpdirect

Herzinfarkt und Schlaganfall weiter häufigste Todesursachen in Deutschland. Herzinfarkt: In Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland häufigste Todesursache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. 40,2 Prozent aller Sterbefälle wurden im Jahr 2011 hierdurch verursacht, so das Statistische Bundesamt. 342.233 Menschen starben an einer Krankheit des Herz-Kreislaufsystems wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Allerdings lässt sich das Risiko um bis zu 80 Prozent beeinflussen. Diese Maßnahmen wirken sich positiv auf Ihre Gesundheit aus.

Gefäßverkalkung ist die Hauptursache

Die Hauptursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist die Arteriosklerose. Sie bezeichnet eine Gefäßverkalkung der Schlagadern, verursacht durch Ablagerungen von Blutfetten, Bindegewebe und auch Kalk in den Wänden der Arterien. Es kommt zu Durchblutungsstörungen, die im schlimmsten Fall zu Schlaganfällen, Herzinfarkten und Gefäßverschlüssen anderer Organe führen können. 

Ungesunder Lebensstil rächt sich

Neben den nicht beeinflussbaren Faktoren, wie Alter, Geschlecht oder familiäre Veranlagung, steigern auch Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen oder Stress das Risiko für die Entstehung der Arteriosklerose. Hier kann jeder Einzelne aktiv werden und vorsorgen.

Betroffene sollten regelmäßig Blutdruck messen

Knapp ein Viertel aller Deutschen ist von Bluthochdruck betroffen. Eine Nichtbehandlung kann schwerwiegende Folgen haben. Denn hoher Blutdruck ist ein wesentlicher Faktor für das Auftreten eines Herzinfarktes, anderer Schäden am Herzen oder eines Schlaganfalls. Die Arbeitsmediziner der B·A·D raten daher zu regelmäßiger Kontrolle. Denn die Früherkennung ist wichtig, um rechtzeitig die notwendigen Schritte der Lebensumstellung oder Behandlung gemeinsam mit dem Arzt abzustimmen.

Auch bei Diabetes ist eine frühzeitige Diagnose wichtig. Die sogenannte Zuckerkrankheit ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für das Entstehen der Gefäßverkalkung und somit auch für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Gleiches gilt für Fettstoffwechselstörungen. 

Ein gesunder Lebensstil ist das A und O

Auch Rauchen steigert das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Ausgeprägtes Übergewicht wirkt sich ebenfalls negativ auf die Gefäße aus. Besonders beim sogenannten Apfeltyp, bei dem sich das Fett hauptsächlich in der Bauchregion befindet, ist das Risiko für eine Erkrankung erhöht. Ebenso kann längerfristiger Stress zu einem erhöhten Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, erhöhten Blutzuckerwerten und Infektanfälligkeit führen.

Körperliche Bewegung und eine gesunde Ernährung wirken sich hingegen äußerst positiv auf die Gesundheit aus. Durch Bewegung und Sport werden zuverlässig und nachweislich Stresshormone abgebaut. Zugleich wird auch das Herz-Kreislauf-System trainiert und Übergewicht kann in Kombination mit einer bewussten Ernährung abgebaut oder vorgebeugt werden. 

Risiko lässt sich zu 80 Prozent beeinflussen

Die B·A·D-Mediziner stellen eine einfache Rechnung auf: Wer niemals geraucht hat, nicht massiv übergewichtig ist, pro Woche mehr als dreieinhalb Stunden körperlich aktiv ist und sich gesund ernährt, hat im Vergleich zu einer Person, die sich gegenteilig verhält, ein um mehr als 80 Prozent vermindertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Stiefel, Regenschirme, Matsch- und Buddelhose u.v.m.
Regenbekleidung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Trend Black & White: finden Sie immer den passenden Look
jetzt entdecken bei KLINGEL.de
Klingel.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018