Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Mit Yoga gegen den Rückenschmerz ankämpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Yoga gegen den Rückenschmerz ankämpfen

05.12.2013, 16:50 Uhr | is (CF)

Auf der Suche nach neuen Behandlungsmethoden bei Rückenschmerzen haben Mediziner einen alten Bekannten wiederentdeckt: Yoga.

Ist Yoga auch eine Antwort auf Rückenschmerzen?

Ganz gleich ob Depressionen, Verspannungen oder Kreislaufprobleme: Lange Zeit galt Yoga als Allheilmittel. Mittlerweile hat sich der Hype um die philosophische Lehre aus Indien etwas gelegt. Dass Yoga Körper und Geist in vielerlei Hinsicht begünstigt, gilt indes als unbestritten. Die Anwendung bei Rückenschmerzen ist dennoch vergleichsweise neu und noch nicht ausreichend mit klinischen Studien untermauert.

Erste Untersuchungen legen allerdings eine sehr positive Tendenz nahe. Da die diversen Yogaübungen die Muskulatur stärken und vor allem dehnen, liegt eine gesundheitsfördernde Wirkung für den menschlichen Halteapparat auf der Hand. Zudem ist die spirituelle Wirkung von Yoga nicht zu verachten.

Studien machen Hoffnung

Wissenschaftler des US-amerikanischen „Group Health Research“-Instituts in Seattle haben untersucht, wie effektiv Yoga – oder Dehnübungen im Allgemeinen – auf Rückenschmerzen einwirken kann. An der Studie nahmen 228 Probanden mit chronischen Rückenschmerzen teil. 92 von ihnen besuchten wöchentlich einen Yogakurs, 92 wiederum führten im selben Rhythmus klassische Dehnübungen aus. Der Rest (45) bekam lediglich ein Buch, das über Ursache und Behandlung von Rückenschmerzen aufklärte.

Das Ergebnis war erstaunlich: Die Yoga- und Dehnübungsgruppe berichtete über deutlich reduzierte oder gar vollständig geheilte Schmerzen. Interessant ist vor allem die Tatsache, dass Yoga in etwa genauso effektiv war wie Stretching.

Wirkung auf Psyche unterstützt Genesung

Vor allem die Kombination mit einer ausgefeilten Atemtechnik macht Yoga den herkömmlichen Gymnastikmethoden gegenüber wirksamer. In einem langsamen Rhythmus spannt der Anwender seine Muskeln an, um sie anschließend wieder zu entspannen – ein ähnlicher Effekt wird auch bei der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson erreicht, deren positive Wirkung bei Rückenschmerzen längst erwiesen ist.

Grundsätzlich kann sich jeder Rückenschmerzpatient an Yoga versuchen, sofern er den akuten Schmerzschub bereits hinter sich hat. Eine Konsultation des behandelnden Arztes ist zuvor angebracht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017