Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Schlaganfall >

Schlaganfall: Statistisch gesehen trifft er jede Familie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlaganfall  

Jeder sechste Mensch erleidet einen Schlaganfall

18.10.2013, 15:37 Uhr | akl

Schlaganfall: Statistisch gesehen trifft er jede Familie. Jeder Sechste betroffen: Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Statistisch betrachtet, erleidet jeder sechste Mensch einen Schlaganfall. Das zeigt eine neue Auswertung der Weltschlaganfall-Organisation. Das heißt auch, dass in jeder größeren Familie faktisch ein Part betroffen ist, beziehungsweise mit dem Krankheitsbild konfrontiert wird. Nicht nur für den Patienten selbst, auch für seine Angehörigen ist das ein großer Schock. So beugen Sie am besten vor.

Schlaganfall ist dritthäufigste Todesursache

Der Infarkt in Gehirn ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland und der häufigste Grund für Behinderungen. "Der Schlaganfall ist eine Volkskrankheit, rund 270.000 Menschen sind jährlich in Deutschland betroffen", erklärt Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Rund 20 Prozent der Betroffenen sterben innerhalb der ersten vier Wochen, 37 Prozent innerhalb eines Jahres. Die Betroffenen sind in 50 Prozent der Fälle um die 50 Jahre alt. Etwa eine Million Deutsche hat mit den Folgen zu kämpfen. Auch hier sieht Mohn dringend Handlungsbedarf: "Nach dem Klinikaufenthalt gibt es keine qualitätsgeprüfte Versorgung der Patienten mehr." Patienten und Angehörige seien meist sich selbst überlassen und das gefährde langfristig auch den Therapieerfolg.

Folgen sind gravierend

Neben Sprachstörungen, Lähmungserscheinungen in Gesicht, Armen und Beinen sowie Schluckbeschwerden, gehören auch Sehstörungen, Probleme mit dem Gleichgewichtssinn und Bewusstseinsstörungen zu den Folgen des Schlaganfalls. Auch zeigen die Betroffenen häufig ausgeprägte Stimmungsschwankungen.

Gesunde Ernährung und Sport beugen vor

Um den Infarkt im Gehirn vorzubeugen, kommt es auf den richtigen Lebensstil an. So kann man mit ausreichender Bewegung und gesunder, ausgewogener Ernährung Risikofaktoren wie Bluthochdruck und Übergewicht in den Griff bekommen. Damit die Arterien nicht verkalken, ist es außerdem wichtig, dass man auf Zigaretten, Alkohol, fettige Speisen, zu viel Zucker und Salz weitestgehend verzichtet.

Zum Weltschlaganfall-Tag am 29. Oktober bietet die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe eine Experten-Hotline an. Von 18 bis 21 Uhr stehen dann fünf Fachleute Ratsuchenden Rede und Antwort.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017