Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Atemwegserkrankungen >

Akute Mittelohrentzündung: Genaue Diagnose ist wichtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mittelohrentzündung  

Akute Mittelohrentzündung: Genaue Diagnose ist wichtig

20.01.2014, 14:57 Uhr | nw (CF)

Akute Mittelohrentzündung: Genaue Diagnose ist wichtig. Bei einer Mittelohrentzündung ist der Gang zum Arzt unumgänglich, damit die richtige Diagnose gestellt werden kann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einer Mittelohrentzündung ist der Gang zum Arzt unumgänglich, damit die richtige Diagnose gestellt werden kann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zwar sind die Symptome von akuten Entzündungen des Mittelohrs recht eindeutig, ein Verdacht reicht zur Diagnose der Mittelohrentzündung jedoch nicht aus. Daher führt ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt verschiedene Untersuchungen durch.

Trommelfell-Untersuchung bei akuter Mittelohrentzündung

Der erste Schritt bei der Diagnose der Mittelohrentzündung ist eine Untersuchung des Trommelfells. Verschiedene Stadien der akuten Mittelohrentzündungen sind mit dem Ohr-Mikroskop erkennbar. Anfangs sind die Blutgefäße erweitert und das rosa verfärbte Trommelfell ist trichterartig in das Mittelohr eingezogen – eine Folge des entstandenen Unterdrucks.

Während der sogenannten serösen Phase bildet sich wässriges Sekret. Dieses verändert im weiteren Krankheitsverlauf seine Struktur, wird eitrig und zäh. Dann wölbt sich das mittlerweile hochgradig gerötete Trommelfell zum Gehörgang.

Unter Umständen erkennt der Arzt auch einen winzigen Riss. Mit einem speziellen Winkel-Endoskop untersucht der Arzt anschließend den Nasen-Rachen-Raum. 

Klare Diagnose der Mittelohrentzündung

Im nächsten Schritt geht es um die Funktionstüchtigkeit des Ohres. Der Arzt prüft, ob eine Hörschädigung oder ein Innenohrschaden vorliegt, wie beweglich das Trommelfell und wie schwingungsfähig die Gehörknöchelchen im Mittelohr sind. Da sich das Gleichgewichtszentrum unseres Körpers im Ohr befindet, werden auch Balance-Tests durchgeführt.

Nach der Diagnose der Mittelohrentzündung erfolgt eine entsprechende Behandlung durch Nasentropfen oder Antibiotika. Heilt die akute Entzündung so nicht aus, kann der Arzt eine Probe des Sekrets zur Analyse ins Labor einreichen. Auf Basis der Ergebnisse kann die Therapie angepasst werden.

Bei weiteren Komplikationen werden bildgebende Verfahren wie Röntgen- und CT-Untersuchungen eingesetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017