Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Hausmittel gegen Husten: Wann Inhalieren hilft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirksames Hausmittel  

Hausmittel gegen Husten: Wann Inhalieren hilft

10.02.2014, 14:24 Uhr | hm (CF)

Hausmittel gegen Husten: Wann Inhalieren hilft. Bei entzündlichen Atemwegserkrankungen inhalieren Sie mit Kamille (Quelle: imago/Jochen Tack)

Bei entzündlichen Atemwegserkrankungen inhalieren Sie mit Kamille (Quelle: Jochen Tack/imago)

Ob trockener Husten oder Husten mit Auswurf – Inhalieren kann Linderung verschaffen. Wie das Hausmittel gegen Husten wirkt und was Sie in puncto Zusätze und Durchführung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Inhalieren: Wirksames Hausmittel gegen Husten

Inhalieren kann bei quälendem Husten helfen, denn dabei gelangt heißer Wasserdampf durch Nase und Mund in die Atemwege, wo er die Schleimhäute befeuchtet und festsitzenden Schleim löst. Aufgrund seiner umfassenden Wirkung ist Inhalieren sowohl bei trockenem Husten als auch bei Husten mit Auswurf zu empfehlen.

Zusätze, wie ätherische Öle, Heilkräuter oder Salz begünstigen die Behandlung des Hustens. So kann ein Husten, der als Symptom einer entzündlichen Atemwegserkrankung auftritt, mit antiseptischen Zusätzen gelindert werden. Um Entzündungen entgegenzuwirken, inhalieren Sie mit Kamille oder Eukalyptus. Bei besonders festsitzendem Husten eignen sich schleimlösende Zusätze wie Anis, Fenchel, und Thymian. Letzterer ist ein richtiger Allrounder und wirkt antibakteriell, schleimlösend und krampflösend zugleich.

Inhalieren: So geht's

Um das Hausmittel gegen Husten anzuwenden, brauchen Sie lediglich einen Topf, heißes Wasser und einen Zusatz. Bringen Sie einen Liter Wasser zum Kochen und geben Sie das heiße Wasser in eine große Schale. Anschließend geben Sie zwei Teelöffel Salz, eine Handvoll Kräuter oder einige Tropfen ätherisches Öl bei.

Lassen Sie das Wasser einige Minuten abkühlen, bis der Dampf eine angenehme Temperatur erreicht. Halten Sie Ihr Gesicht über den Topf und bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch. Anschließend atmen Sie zehn bis zwanzig Minuten den heißen Dampf ein. Tipp: Wenn Sie keine Heilkräuter oder ätherischen Öle im Haus haben, können Sie die Inhalation auch nur mit Kochsalz durchführen.

Wer nicht Inhalieren sollte

Achtung: Inhalieren ist ein wirksames Hausmittel gegen Husten, sollte aber nicht bei jedem angewendet werden. Babys und kleine Kinder vertragen den heißen Wasserdampf und die ätherischen Öle nicht und auch Asthmatiker sollten auf das Inhalieren unbedingt verzichten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017