Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Dellwarzen bei Kindern: Behandlung unbedingt notwendig?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ansteckende Hautveränderung  

Dellwarzen bei Kindern: Behandlung unbedingt notwendig?

10.07.2014, 12:54 Uhr | om (CF)

Dellwarzen bei Kindern: Behandlung unbedingt notwendig?. Wenn Ihr Kind an juckenden und schmerzenden Dellwarzen leidet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Ihr Kind an juckenden und schmerzenden Dellwarzen leidet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob eine Behandlung von Dellwarzen bei Kindern notwendig ist oder nicht, darüber sind selbst Ärzte geteilter Meinung. Erfahren Sie hier, welche Argumente für und welche gegen eine Behandlung sprechen.

Dellwarzen bei Kindern verschwinden häufig von selbst

Nicht immer ist eine Entfernung von Warzen nötig. Vor allem wenn die Kinder ein gut entwickeltes Immunsystem haben, bilden sich Dellwarzen häufig von selbst zurück. Manchmal geschieht dies sogar innerhalb weniger Monate. In ungünstigen Fällen kann es allerdings bis zu zweieinhalb Jahre dauern, bis die unschönen Knötchen verschwinden. Diese Unkalkulierbarkeit macht die Entscheidung, ob eine Behandlung von Dellwarzen bei Kindern sinnvoll ist oder nicht, so schwierig.

Auf jeden Fall ratsam ist die Behandlung, wenn Ihr Kind unter den Warzen leidet. Wird es aufgrund der Mollusken, die häufig gut sichtbar im Gesicht entstehen, ausgegrenzt oder gehänselt, sollten Sie ihm dieses Leid ersparen und die Warzen entfernen lassen. Gleiches gilt, wenn sich die Knötchen entzünden oder schmerzen.

Ein weiteres Argument für die Behandlung von Dellwarzen bei Kindern ist die Vermeidung von Ansteckungen. Dellwarzen können sich durch die infektiöse Flüssigkeit zum einen auf der Haut des betroffenen Kindes vermehren. Zudem besteht die Gefahr, andere Kinder anzustecken.

Schmerz als Argument gegen die Behandlung

Alle Möglichkeiten zur Behandlung von Dellwarzen haben gemeinsam, dass sie nicht schmerzfrei sind. Daher werden einige Behandlungsmethoden sogar unter Vollnarkose durchgeführt. Diese bedeutet jedoch eine starke körperliche Belastung, vor allem für Kinder. Zudem können die Schmerzen bei kleinen Kindern starke Angst auslösen.

Dies sind durchaus nachvollziehbare Argumente gegen die Entfernung von Dellwarzen bei Kindern. Letztendlich müssen Sie selbst abwägen, ob eine Behandlung trotz der damit verbundenen Beschwerden zu einer Verbesserung der Lebenssituation Ihres Kindes führt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017