Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Agoraphobie: Symptome und Ursachen der Platzangst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Angststörungen  

Agoraphobie: Ursachen und Entstehung der Platzangst

08.12.2015, 09:21 Uhr | om (CF)

Agoraphobie: Symptome und Ursachen der Platzangst. Agoraphobie bezeichnet die Angst vor öffentlichen Plätzen - im Unterschied zur klaustrophobischen Raumangst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Agoraphobie bezeichnet die Angst vor öffentlichen Plätzen - im Unterschied zur klaustrophobischen Raumangst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Agoraphobie ist im Volksmund auch als Platzangst bekannt. Häufig wird sie mit der Klaustrophobie, der Angst vor engen Räumen, verwechselt. Der Name Platzangst bezieht sich allerdings eher auf die Angst vor öffentlichen Plätzen.

Wie entsteht die Agoraphobie?

Von Agoraphobie Betroffene leiden unter der Angst, sich an einem Ort zu befinden, von dem sie im Notfall nicht fliehen oder keine Hilfe finden können. Diese Angststörung tritt häufig in vollen Geschäften, im Theater, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Menschenmengen auf offenen Plätzen auf. Daraus resultiert wohl auch der Name "Platzangst".

Häufig entsteht die Platzangst in vier aufeinanderfolgenden Schritten. Auslöser ist meist eine erste Panikattacke an einem eigentlich nicht gefährlichen Ort, beispielsweise in einem Geschäft, Kino oder Bus. Diesen ersten Panikattacken sind in den meisten Fällen schon andere Angstsituationen vorausgegangen. Im zweiten Schritt bilden Betroffene die Bereitschaft zur Panik aus. Das hat zur Folge, dass sie in ähnlichen Situationen in Zukunft wieder Panikattacken erleiden. Sobald sie den angstauslösenden Ort verlassen, verschwindet die Panik wieder.

Starke Generalisierung der Angst

Das zieht nach sich, das Betroffene zukünftig alle ähnlichen Situationen meiden. Dabei generalisieren Sie häufig stark. Wenn die erste Panikattacke beispielsweise im Kino auftrat, werden zukünftig auch Theater und Konzertsäle als bedrohlich eingestuft. Im schlimmsten Fall geht diese Generalisierung so weit, dass alle öffentlichen Orte als gefährlich bewertet werden.

Im vierten Schritt wird die Platzangst durch sogenannte Sicherheitssignale manifestiert. Dies können beispielsweise Freunde sein, aber auch ein Handy oder Freunde, die der Betroffene als persönliche Rettungsanker sieht, wenn er sich einer angstauslösenden Situation aussetzen muss. Ohne seine persönlichen Sicherheitssignale kann sich der Betroffene meist nicht in potenziell bedrohliche Situationen begeben.

Ursachen der Platzangst noch nicht eindeutig geklärt

Die Ursachen für die Agoraphobie sind noch nicht eindeutig geklärt. Häufig entsteht eine Agoraphobie nach tiefgreifenden Erlebnissen, bei denen der Betroffene nicht eingreifen konnte. Das kann beispielsweise der Tod oder eine schwere Erkrankung einer nahestehenden Person sein oder auch eine Naturkatastrophe. Daraus entsteht ein Gefühl der Ohnmacht, solche Ereignisse nicht verhindern zu können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017