Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

So bereiten Sie sich auf ein Hörgerät vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Terzo-Gehörtherapie  

Gehör trainieren: Besser hören mit Hörgerät

22.05.2017, 17:51 Uhr | hm (CF), dpa

So bereiten Sie sich auf ein Hörgerät vor. An den Kosten für ein Hörgerät beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/humonia)

An den Kosten für ein Hörgerät beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen (Quelle: humonia/Thinkstock by Getty-Images)

Endlich besser hören – diesen Wunsch verbinden die meisten mit einem neuen Hörgerät. Indem Sie ihr Gehör trainieren, können Sie vermeiden, dass Ihr Gehirn von den neuen Eindrücken überfordert wird.

Leben mit Hörgerät: Aller Anfang ist schwer

Hörstörungen gehören zu den sechs häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Rund 16 Millionen Menschen sind hierzulande betroffen, informiert Dr. Gerlind Schneider vom Universitätsklinikum Jena. Um besser hören zu können, sind viele auf ein Hörgerät angewiesen.

Moderne Geräte sind so gut wie nicht mehr zu sehen. An den Kosten für ein Hörgerät beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen mit einem Zuschuss von bis zu 700 Euro.

Doch die Zufriedenheit mit den High-Tech-Geräten ist nicht bei allen Nutzern gegeben. Manch einer ist von den neuen Eindrücken überfordert. Zu laut, zu ungewohnt, zu schwer verständlich kann die Umwelt erscheinen, wenn man jahrelang mit eingeschränktem Hörvermögen gelebt hat. Statt das Hörgerät jedoch in die Schublade zu legen, sollten Sie ihr Gehör trainieren, zum Beispiel mit der Terzo-Gehörtherapie.

Gehör trainieren mit der Terzo-Gehörtherapie

Die Terzo-Gehörtherapie ist eine wichtige Säule der therapeutischen Hörakustik und wird in Zusammenarbeit mit Hals-Nasen-Ohren-Ärzten durchgeführt. Sie zielt darauf ab, das Sprachverstehen von Patienten mit neuem Hörgerät zu stabilisieren und Hintergrundgeräusche herauszufiltern, berichtet die "Neue Westfälische".

Sie erhalten ein spezielles Trainings-Hörsystem, das mindestens zehn Stunden am Tag getragen werden sollte und auf Ihre individuellen Hörprobleme abgestimmt ist. Zusätzlich bekommen Sie ein Audiosystem und eine Trainings-CD, mit dem Sie täglich 60 Minuten lang das Gehör trainieren. Nach zwei Wochen intensivem Training ist zu erwarten, dass Sie deutlich besser hören können und der Umgang mit Ihrem neuen Hörgerät Ihnen leichter fällt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017