Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Bluthochdruck: Dieser stille Killer ist die größte Gefahr fürs Herz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiller Killer  

Bluthochdruck ist die größte Gefahr fürs Herz

04.06.2016, 09:14 Uhr | msh

Bluthochdruck: Dieser stille Killer ist die größte Gefahr fürs Herz. Blutdruck: Beim Messen zuhause gelten andere Grenzwerte.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die nächtlichen Blutdruckwerte sind laut einer Studie entscheidend für die Bestimmung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bluthochdruck ist weit verbreitet und der Risikofaktor Nummer eins für Herzerkrankungen. Typisch für die Volkskrankheit ist, dass sie häufig unerkannt bleibt. Sie zeigt keine eigenen Symptome und viele Menschen wissen deshalb nicht, dass sie betroffen sind. Doch ein unbehandelter Bluthochdruck verursacht oft schwere Spätschäden. Die Deutsche Hochdruckliga rät deshalb: "Alle Menschen ab 30 sollten ihren Blutdruck kennen".

In Deutschland sind etwa 20 bis 30 Millionen Menschen von hohem Blutdruck betroffen. Unbehandelt beschleunigt ein zu hoher Blutdruck den Verschleiß der Gefäße, auch an den feinen Arterien des Herzens und schädigt das Herz. Bei hohem Blutdruck, muss das Organ das Blut kräftiger in die Gefäße pumpen. Der Herzmuskel verdickt und versteift. Zudem fördert der "stille Killer", dass die Gefäße verkalken. Dabei lagern sich Blutfette von innen in die Gefäße an. Diese verengen und versteifen. Nährstoffe und Sauerstoff gelangen nicht mehr zu den Organen.

Ziel der Hochdruckliga: "30-50-80" näher kommen

Die mitunter tödlichen Folgen von Bluthochdruck zeigen sich meist erst ab einem bestimmten Alter. "Deshalb müssen schon junge Menschen handeln, bevor es zu spät ist", warnt Professor Hausberg, Vorstandsvorsitzender der Hochdruckliga. Nur so könnten sie ihr Herz wirksam schützen. Erklärtes Ziel der deutschen Hochdruckliga ist es, der Zahlenkombination "30-50-80" näher zu kommen. Ab 30 Jahren sollte jeder seinen Blutdruck kennen. Entweder durch regelmäßige Messungen beim Arzt, in der Apotheke oder zuhause. Falls nötig, wird behandelt und damit das Herz geschützt.

Wann hoher Blutdruck zum Notfall wird. (Screenshot: t-online.de)
Wann hoher Blutdruck zum Notfall wird

Ein hoher Blutdruck kann bereits bei einmaligem Auftreten zur Gefahr werden. Diese acht Warnzeichen deuten auf einen Notfall hin.

Wann hoher Blutdruck zum Notfall wird


Ab spätestens 50 Jahren muss der Blutdruck von Hochdruck-Patienten richtig eingestellt sein. Entweder durch einen gesunden Lebensstil - dazu gehört, sich mehrmals wöchentlich über eine halbe Stunde zu bewegen sowie eine salz- und fettarme Ernährung - oder durch Medikamente. "Und schließlich ist es für uns ganz wichtig, Behinderungen durch Folgekrankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern" so Hausberg. Dies ist das Ziel der Hochdruckliga für die 80-jährigen Patienten.

Regelmäßig selber messen

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sind regelmäßige Selbstmessungen und das Wissen, dass Werte unter 140/90 mm/Hg anzustreben sind. "Ein Blutdruckmessgerät gehört eigentlich in jeden Haushalt - ähnlich wie eine Waage oder ein Fieberthermometer", meint Professor Hausberg. Wer selber misst, sollte einige Regeln beachten, zudem erfahren Sie bei der Hochdruckliga und bei jedem auf Bluthochdruck spezialisierten Arzt, wie die Selbstmessung geht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017