Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes >

Diabetes: Gesunder Lebensstil kann meist keine Therapie ersetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernüchterndes Studien-Ergebnis  

Diabetes: Gesunder Lebensstil ersetzt meist keine Therapie

02.04.2015, 12:08 Uhr | Andrea Goesch

Diabetes: Gesunder Lebensstil kann meist keine Therapie ersetzen. Die regelmäßige Blutzuckermessung ist für viele Diabetiker ein lästiges, aber notwendiges Übel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die regelmäßige Blutzuckermessung ist für viele Diabetiker ein lästiges, aber notwendiges Übel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Immer wieder hört man, dass Patienten mit Diabetes Typ 2 mit Hilfe eines vernünftigen Lebensstils ihre Stoffwechselprobleme dauerhaft in den Griff bekommen könnten - ganz ohne tägliches Spritzen oder Medikamente. Dass dies nur wenigen Menschen tatsächlich gelingt, zeigt eine Studie der American Diabetes Association, die im Fachjournal "DiabetesCare" erschienen ist.

Demnach seien gesunde Ernährung und Bewegung zwar wichtige Elemente, die sich auch positiv auf den Stoffwechsel auswirkten, eine medizinische Therapie jedoch ersetzten sie in den meisten Fällen nicht.

Heilungen nur in seltenen Fällen möglich

Die Daten für ihre Studie bezogen die Forscher aus dem Diabetesregister einer amerikanische Krankversicherung, das Angaben zur Krankengeschichte von 22.781 Patienten umfasste. Ihr besonderes Augenmerk lag dabei auf den Remissionen (Heilungen) infolge von Lebensstiländerungen.

UMFRAGE
Haben Sie einen gesunden Lebensstil?

Eine Teilremission konnte dabei bei 1,5 Prozent der Patienten festgestellt werden, die sich bewusst ernährten, auf ihr Gewicht achteten und regelmäßig sportlich betätigten. Eine komplette Remission erreichten sogar nur 0,14 Prozent.

Diese Zahlen basieren auf zwei aufeinanderfolgenden Messungen des HbA1c-Wertes über einen Zeitraum von mindestens zwölf Monaten. Dieser Blutwert wird auch als "Blutzuckergedächtnis" bezeichnet. Er gibt ein grobes Bild, wie gut der Blutzuckerspiegel in den letzten Wochen eingestellt war.

Noch schlechtere Ergebnisse bei Langzeitmessung

Eine Langzeitmessung des HbA1c-Wertes über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ergab sogar noch schlechtere Zahlen: Hier erreichten nur 0,001 Prozent der Patienten mit vernünftigem Lebensstil eine "prolongierte Remission." Das Fazit der Studie lautet daher: Eine komplette oder partielle Remission ist bei Patienten mit Typ-2-Diabetes theoretisch möglich. Der Großteil der Betroffenen jedoch lebt weiter mit seiner Krankheit, muss spezielle Medikamente nehmen oder Insulin spritzen.

Gesund leben, um Diabetes vorzubeugen

Obwohl das Ergebnis der US-Studie ernüchternd ist, steht eines jedoch außer Frage: Auch wenn bei bestehendem Diabetes Typ 2 in den meisten Fällen auch keine Heilung möglich ist, trägt eine gesunde Lebensführung dennoch dazu bei, die Lebensqualität der Patienten zu steigern und Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Zudem senkt ein gesunder Lebensstil die Wahrscheinlichkeit, dass sich im Alter ein Diabetes Typ 2 entwickelt. So gelten Übergewicht und Bewegungsmangel  als die größten Risikofaktoren für die Krankheit. Besonders gefährlich dabei ist das Bauchfett. Auch eine falsche Ernährung,  Rauchen und Stressbegünstigen die Erkrankung.

Prä-Diabetes läst sich oft noch abwenden

Ein besonderer Fall sind Menschen, die an einer gestörten Glukosetolleranz, einer Vorstufe des Diabetes, leiden. Ärzte sprechen hierbei von Prä-Diabetes. Das bedeutet, der Körper kann Stärke und Zucker aus dem Essen nicht mehr schnell genug in die Zellen schleusen, so dass der Blutzuckerspiegel im Vergleich zu gesunden Menschen leicht erhöht ist. In dieser Phase lässt sich Diabetes oft noch abwenden. Auch hier ist regelmäßige Bewegung eine der wichtigsten Maßnahmen, um erhöhte Blutzuckerwerte dauerhaft zu senken. Spaziergänge und Nordic Walking sind ideal für Menschen, die bislang wenig aktiv waren.

Die Deutsche Diabetes-Stiftung rät zudem, auch den Alltag aktiver zu gestalten. Zum Beispiel kann man häufiger zu Fuß zum Einkaufen gehen, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und lieber die Treppe anstatt den Aufzug benutzen. Zudem sollte man versuchen, sein Normalgewicht zu erreichen - also einen Body Mass Index von 19 bis 25. Übergewichtige, die drei bis vier Kilo abnehmen und sich regelmäßig bewegen, erreichen oft schon normale Blutzuckerwerte.

Wann Medikamente nötig sind

Prä-Diabetes lässt sich durch die genannten Maßnahmen oft gut in den Griff bekommen. Doch manchmal reicht das nicht mehr aus. Spätestens wenn der Blutzuckerlangzeitwert länger als drei Monate über sieben Prozent liegt (53 mmol/mol), raten Ärzte zur Medikamenteneinnahme. Meist wird Metformin verordnet - ein Medikament, das die Zuckerneubildung in der Leber bremst und den Zuckertransport aus dem Blut in die Muskeln verbessert. Wenn auch Medikamente nicht ausreichen, um den Blutzucker in Schach zu halten, sind Insulinspritzen erforderlich. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017