Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Lipödem behandeln: Entstauung, Fettabsaugung, Lebensstil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ungleiche Fettverteilung  

Lipödem behandeln: Entstauung, Fettabsaugung, Lebensstil

21.07.2015, 13:44 Uhr | rk (CF)

Lipödem behandeln: Entstauung, Fettabsaugung, Lebensstil. Lipödeme verursachen nicht nur unschöne Fettpolster, Betroffene leiden auch unter Schmerzen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lipödeme verursachen nicht nur unschöne Fettpolster, Betroffene leiden auch unter Schmerzen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einem Lipödem ist die Fettverteilung im Körper aus dem Gleichgewicht geraten. Als Folge sammelt sich Fettgewebe in Form von Schwellungen in der Unterhaut an. Auch wenn sich die Erkrankung nicht dauerhaft heilen lässt, gibt es Behandlungsmöglichkeiten: von der Lymphdrainage über die richtige Ernährung bis zu einer Fettabsaugung.

Lipödem: Informationen rund um die konservative Behandlung

Der Grund für die Bildung von Lipödemen konnte noch nicht ermittelt werden. Es besteht daher leider keine Möglichkeit die Erkrankung ursächlich zu therapieren. Sie können jedoch konkret gegen die Symptome der Erkrankung vorgehen. Gute Ergebnisse lassen sich nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) zum Beispiel mit der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) erzielen. Diese Behandlungsform, die auch für Lymphödeme infrage kommt, setzt sich aus vier Einheiten zusammen:

  1. Die Lymphdrainage ist eine besondere Massageform. Durch spezielle Griffe wird das Abfließen der Flüssigkeitseinlagerung im Fettgewebe bewirkt. Die Behandlung führt ein geschulter Physiotherapeut durch. Da dieser Effekt jedoch nur 24 Stunden anhält, sollte die Lymphdrainage mit einer Kompressionstherapie unterstützt werden.
  2. Bei der Kompressionstherapie werden betroffene Gliedmaßen fest mit entsprechenden Verbänden und Strümpfen umwickelt. Das hat den Effekt, dass durch den äußeren Druck der Lymphstau reduziert wird. Die Kosten für diese zwei Therapien werden übrigens generell von den Krankenkassen übernommen, wobei die Kompressionstherapie zur Basistherapie bei einem Lipödem zählt.
  3. Zusätzlich können Sie Symptome mindern, indem Sie mehrmals täglich eine Bewegungstherapie machen. Diese regt den Lymphfluss an und trägt damit zur Entstauung bei. Die Übungen werden mit entsprechenden Stützstrümpfen oder Bandagen absolviert. Je nachdem wo sich das Lipödem befindet, können die passenden Bewegungsabläufe zusammengestellt werden.
  4. Schließlich sollten Sie die gereizte Haut mit einer schonenden Hautpflege versorgen, um kleinen Rissen oder Verletzungen vorzubeugen. Sie sollten hier auf pH-hautneutrale Produkte setzen.

Liposuktion bei Lipödem: Fettabsaugung als Therapie

Wenn Sie das Fettgewebe selbst entfernen lassen möchten, bietet sich eine Liposuktion (Fettabsaugung) an. Dieser chirurgische Eingriff bekämpft nicht die Krankheit, weswegen Liposuktion in den allermeisten Fällen nicht von der Krankenkasse übernommen wird. Nach Angaben der "Lipödem Hilfe Deutschland" haben sich bei der Liposuktion zwei gewebeschonende Methoden bewährt: der Eingriff unter einer Tumeszenz-Lokalanästhesie sowie die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion.

Bei der weitverbreiteten Fettabsaugung unter Tumeszenz-Lokalanästhesie wird das betroffene Fettgewebe mit einer Mischung aus Kochsalzlösung und Betäubungsmittel versetzt. Das hat den doppelten Effekt, dass das Unterhautfettgewebe betäubt wird und das Fett gleichzeitig aufquillt. Jetzt lässt sich das Fett mithilfe dünner Kanülen leicht absaugen. Da auf eine Vollnarkose verzichtet werden kann, wird der Körper geschont.

Eine Alternative zu dieser Methode stellt die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion dar. Dieser Eingriff macht sich zwar auch die Tumeszenz-Lokalanästhesie zunutze, benötigt aber weitaus weniger Kochsalzlösung: Bei dieser Form der Fettabsaugung wird ein feiner Wasserstrahl genutzt, um das Fettgewebe zu entfernen. Dieser lässt sich an das jeweilige Bindegewebe anpassen und ermöglicht so das zielgenaue Herauslösen der Fettdepots. Das Gewebe wird weniger aufgeschwemmt als bei der herkömmlichen Methode und Dellen können sogleich modelliert werden.

Eine Verbindung dieser Eingriffe mit einer klassischen Entstauungstherapie kann die Beschwerden vieler Betroffenen verringern. Allerdings sollen Methoden wie die „Fett-Weg-Spritze“ oder Lasereinsatz nach Meinung der "Deutschen Gesellschaft für Angiologie" keine dauerhafte Verbesserung bewirken.

Ernährung und Sport bei Lipödem: Wissenswertes

Eine dauerhafte Heilung des Lipödems ist nicht möglich. Erkrankte sollten daher lernen, sich so gut es geht mit der Erkrankung zu arrangieren. Dazu gehört zusätzlich zum täglichen Tragen von Kompressionsstrümpfen auch eine ausgewogene, möglichst salzarme Ernährung. So kann sich das Wasser nicht zusätzlich ablagern. Ihr Speiseplan sollte eine gesunde Mischung aus Vollkorn- und mageren Milchprodukten sowie vitaminreichem Obst und Gemüse beinhalten. Die Krankenkasse AOK empfiehlt darüber hinaus, zu natriumarmem Mineralwasser zu greifen.

Übergewicht löst das Lipödem zwar nicht aus, es kann aber doch negative Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf haben. Betroffene sollten daher bestrebt sein, sich ihrem Normalgewicht anzugleichen. Sie können die Beschwerden im Alltag lindern, indem Sie lockere Kleidung tragen und Hitze vermeiden.

Auch sportliche Betätigung sollte Teil der Lipödem-Therapie sein und Symptome der Erkrankung verringern. Dafür eignen sich besonders Walking oder Schwimmen. Betroffene sollten auch beim Sport immer Kompressionsstrümpfe tragen: Damit werden die Ödeme zum Entstauen angeregt. Von Sportarten, bei denen es zu plötzlichen Bewegungen kommen kann, rät die Deutsche Gesellschaft für Angiologie ausdrücklich ab. Dazu gehören viele Ballsportarten wie Fußball oder Tennis.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017