Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Autismus: Mögliche Ursachen für die Entwicklungsstörung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehrere Gründe  

Autismus: Mögliche Ursachen für die Entwicklungsstörung

01.02.2016, 13:47 Uhr | uc, t-online.de

Autismus: Mögliche Ursachen für die Entwicklungsstörung. Mit zunehmendem Alter der Eltern steigt auch das Risiko für Autismus beim Kind. (Quelle: imago/Westend61)

Mit zunehmendem Alter der Eltern steigt auch das Risiko für Autismus beim Kind. (Quelle: Westend61/imago)

Über mögliche Autismus-Ursachen gibt es unter Medizinern erst seit wenigen Jahren einige gesicherte Erkenntnisse. Klar ist in jedem Fall: Es gibt nicht den einen Grund, warum ein Mensch unter Autismus leidet – vielmehr sind viele verschiedene mögliche Ursachen für die Entwicklungsstörung möglich.

1. Biochemische Autismus-Ursachen

Bei vielen Autisten könnte die Ursache für die Entwicklungsstörung etwas mit den Botenstoffen im zentralen Nervensystem zu tun haben. Sowohl Dopamin als auch Serotonin kommen bei Betroffenen oft verstärkt vor. Aus diesem Grund sollen Medikamente, die bei der Autismus-Therapie eingesetzt werden, beispielsweise die Wiederaufnahme dieser Stoffe hemmen.

2. Rett-Syndrom durch verändertes Gen

Das Rett-Syndrom ist eine Autismusform, die ausschließlich Mädchen betrifft. Hier scheint die Ursache geklärt: Betroffene weisen eine Veränderung des Protein MeCP2 auf dem X-Chromosom auf.

3. Autismus durch problematische Beziehung mit Eltern?

Lange nahmen medizinische Forscher an, dass eine Störung im Verhältnis zwischen dem betroffenen Kind und dessen Eltern zu den besonders gängigen Autismus-Ursachen gehören könnte. Laut dem Verein "Autismus Hamburg" scheint diese Annahme heute jedoch nicht mehr haltbar: Dagegen spricht zum Beispiel die Tatsache, dass autistische Kinder stets von Geburt an neurobiologische Besonderheiten aufweisen. Auch unterscheiden sich die Eltern von autistischen Kindern in der Regel weder im Verhalten noch in der Persönlichkeit auffallend von anderen Eltern.

4. Alter der Eltern

Das Alter der Eltern könnte jedoch, so das Medizinportal "Neurologen und Psychiater im Netz", durchaus zu den Autismus-Ursachen gehören: So scheinen Autismus-Spektrum-Störungen bei Kindern eines bereits etwas älteren Vaters häufiger aufzutreten. Einige Studien scheinen zusätzlich nahezulegen, dass die Gefahr auch bei älteren Müttern etwas höher ist.

Eine Langzeituntersuchung der University of California kam im Jahr 2010 laut dem Nachrichtensender n-tv unter anderem zu dem Schluss, dass sich das Risiko von Autismus um 50 Prozent erhöht, wenn Frauen mit 40 statt mit 25 bis 29 Jahren ein Kind bekommen.

5. Risikofaktoren während der Schwangerschaft

Zusätzlich gibt es verschiedene Risikofaktoren, die Autismus begünstigen können. Ein Beispiel ist eine Rötelninfektion während der Schwangerschaft. Auch eine Frühgeburt kann eine Ursache für die Entwicklungsstörung beim Kind sein. Alkoholkonsum oder eine starke psychische Belastung während der Schwangerschaft scheinen das Risiko für Autismus beim Kind jedoch nicht zu beeinflussen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017