Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Diese Sportarten sind gut für Herzpatienten geeignet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zu viel Schonung ist falsch  

Welcher Sport für Herzpatienten geeignet ist

25.05.2016, 13:43 Uhr | cme

Diese Sportarten sind gut für Herzpatienten geeignet. Leichter Ausdauersport tut dem Herzen gut.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Leichter Ausdauersport tut dem Herzen gut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele Herzpatienten schonen sich - dabei ist Bewegung bei den meisten Leiden eine der wichtigsten Maßnahmen, um das Herz zu stärken und dessen Leistungsfähigkeit zu erhalten. Die Deutsche Herzstiftung e.V. gibt Tipps, welche Sportarten Herzpatienten gut tun. 

"Wer sich regelmäßig ausdauernd bewegt, bremst eine Erkrankung der Herzkranzgefäße und senkt dadurch das Risiko für Herzinfarkt und Herzschwäche", schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung. Allerdings sollten Patienten mit ihrem Arzt klären, wie stark sie sich belasten dürfen, bevor sie mit dem Sport beginnen. 

Radfahren, Walken, Joggen, Rudern

Körperliche Anstrengungen lassen Puls und Blutdruck hochschnellen. Eine zu starke Belastung kann daher für Herzpatienten gefährlich werden. Moderate Bewegung hingegen wirkt sich positiv aus.

"Von den moderaten Ausdaueraktivitäten wissen wir, dass sie die günstigsten Effekte auf das Herz von Patienten mit koronarer Herzkrankheit haben: also flottes Gehen, Radfahren, Walken, Joggen, Rudern oder Schwimmen. Betroffene können diese Aktivitäten leicht bei niedriger bis moderater Intensität durchführen", sagt Professor Stephan Gielen vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung und Kardiologe am Universitätsklinikum Halle (Saale).  

Fünfmal pro Woche 30 Minuten aktiv werden

Die Experten empfehlen ein Training von mindestens 30 Minuten fünfmal in der Woche. Damit ließen sich gleich mehrere Effekte erzielen: "Die Leistungsfähigkeit und die Lebenserwartung der Patienten verbessern sich. Auch verringert sich die Zahl der Krankenhausaufenthalte", erklärt Gielen. Zusätzlich werden Blutdruck, Blutfette sowie Gewicht und damit wesentliche Risikofaktoren für Herzkrankheiten gesenkt.

Krafttraining nur nach Rücksprache mit dem Arzt

Krafttraining kann für Patienten mit Koronaren Herzkrankheiten ebenfalls sinnvoll sein - allerdings nur mit niedriger Last und häufigen Wiederholungen, wie die Herzstiftung mitteilt. Zudem sollten Betroffene mit ihrem Arzt klären, ob Krafttraining überhaupt in Frage komme. 

Von Ballsportarten raten die Herzexperten eher ab, weil es dabei punktuell zu hohen Belastungen kommen kann. Der Ehrgeiz, einen Ball noch erreichen zu wollen, kann dabei schaden.

Schwimmen ist nicht für jeden Herzpatienten geeignet

Schwimmen gilt im Allgemeinen als günstige Sportart, weil die Bewegung gleichmäßig ist und die Belastung dosiert werden kann. Wer allerdings unter schweren Herzrhythmusstörungen leidet, sollte unbedingt seinen Arzt um Rat fragen, da es zu Ohnmachtsanfällen kommen kann. "Generell sollte die Entscheidung für Schwimmen vom Arzt getroffen werden, (...), zum Beispiel bei Patienten mit einer Minderdurchblutung des Herzmuskels oder einer Herzmuskelschwäche", so die Herzstiftung.  


 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017