Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Ständiges Aufstoßen: Ursachen und Tipps zur Ernährung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufstoßen  

Ständiges Aufstoßen: Ursachen und Tipps zur Ernährung

23.02.2016, 11:52 Uhr | tl (CF)

Aufstoßen, nach dem Essen zum Beispiel, ist eine normale Körpertätigkeit mit zahlreichen möglichen Ursachen. Häufiges oder gar ständiges Aufstoßen kann jedoch kritische Ursachen andeuten. Lesen Sie im Folgenden, worauf zu achten ist und was Sie tun können.

Aufstoßen: Grundsätzlich unbedenklich

Aufstoßen (Ructus) ist im Grunde etwas völlig Normales – meist wird verschluckte Luft vom Körper einfach wieder nach draußen befördert. Bei jedem Schlucken gelangen einige Milliliter Luft zusammen mit dem Essen in den Verdauungsapparat. Diese "Luft im Bauch" wird wieder abgegeben und es kommt zum Aufstoßen, umgangssprachlich auch Rülpsen genannt. Wie so oft gilt jedoch auch beim Aufstoßen: In Maßen ist das Ganze kein Grund zur Sorge – wenn jedoch häufiges Aufstoßen oder gar ständiges Aufstoßen auftritt, können die Ursachen ernsterer Natur sein.

Häufiges Aufstoßen nach dem Essen und Trinken

Vermehrtes Aufstoßen nach dem Essen oder Trinken hat dabei oft auch mit den Essgewohnheiten zu tun. Wenn Sie nach dem Essen öfter aufstoßen müssen, dann stellen Sie sich diese Fragen: Haben Sie ausreichend gekaut? Oder mit besonderer Hast gespeist und getrunken? Haben Sie während der Mahlzeit viel geredet, eher nebenbei gegessen und getrunken? Abgelenktheit, Unruhe, zu schnelles Essen – all diese Faktoren können zu verstärktem Aufstoßen nach dem Essen führen.

Auch die Wahl der Lebensmittel und Getränke kann sich auf die Häufigkeit des Aufstoßens auswirken. Wie der Mönchengladbacher Gastroenterologe Dr. Arno Theilmeier der "Apotheken Umschau" sagt, haben insbesondere solche Lebensmittel einen blähenden Effekt, die bereits im Magen Gase freisetzen. Dazu gehören beispielsweise Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Paprika, Vollkornprodukte oder Kaffee. Nach dem Genuss von Getränken mit viel Kohlensäure kommt es ebenfalls zu vermehrtem Aufstoßen.

Ständiges Aufstoßen: Refluxkrankheit als mögliche Ursache

Wer jedoch bewusst isst und trotzdem durch ständiges Aufstoßen geplagt wird, sollte besser einen Arzt aufsuchen. Die Gründe hierfür können zwar nach wie vor harmlos sein, doch auch kritische Erkrankungen sind nicht auszuschließen. Saures Aufstoßen zum Beispiel ist in vielen Fällen kein Grund zur Sorge: Laut dem Gesundheitsportal "NetDoktor" kann es passieren, dass beim regulären Aufstoßen etwas saurer Speisebrei mit nach oben kommt – dieses Sodbrennen tritt oft nach dem Verzehr von besonders fetthaltigen Lebensmitteln auf. Kommt dies nur selten vor, besteht in der Regel kein Grund zur Sorge.

Regelmäßiges Sodbrennen entsteht, wenn der Magen zu viel Säure produziert und diese vom Schließmuskel, der zur Speiseröhre führt, nicht mehr einbehalten werden kann. Die Beschaffenheit der Speiseröhre kann sich dadurch verändern. Mediziner sprechen hier von der Refluxkrankheit: Das Wort "Reflux" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "Rückfluss". Zusätzliche Symptome sind unter anderem Schmerzen im Bereich der Brust.

Seltenere Ursachen für häufiges Aufstoßen

Auch seltenere Krankheiten können sich durch Übelkeit und häufiges bzw. ständiges Aufstoßen äußern. Müssen Patienten beispielsweise plötzlich sehr oft aufstoßen und leiden unter Magendruck sowie Magenschmerzen, könnte eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) ursächlich sein. Weitere mögliche Ursachen für häufiges Aufstoßen sind dem Portal "NetDoktor" zufolge Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, eine physische Veränderung der tiefen Rachenregion (Zenker-Divertikel), ein Darmverschluss (Ileus) sowie Tumore.

Einen Arzt sollten Sie entsprechend unbedingt aufsuchen, wenn ständiges Aufstoßen unvermittelt auftritt, mehr als nur Luft mitkommt und/oder sich schlechte Gerüche entwickeln.

Häufiges Aufstoßen: Was Sie tun können

Durch Ihr eigenes (Ess-) Verhalten können Sie ständigem Aufstoßen bzw. Luft im Bauch ebenfalls vorbeugen und entgegenwirken. Wichtig ist insbesondere bewusstes Essen und Trinken: Nehmen Sie sich Zeit für die Mahlzeiten und achten Sie darauf, keine zu großen Bissen zu verschlucken, sondern genug zu kauen. Wenn Sie in geselliger Runde speisen, ist es ratsam, während des Essens nicht zu viel zu reden.

Eine Umstellung bzw. Anpassung Ihrer Ernährung kann ebenfalls helfen. Gerade wenn Sie zu häufigem Aufstoßen oder zu Sodbrennen neigen, sollten Sie öfter auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten. Trinken Sie zum Beispiel ab und an besser stilles statt Mineralwasser. Verzichten sollten Sie ebenfalls öfter auf fettige, süße Speisen sowie auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten. Ein kurzer Spaziergang nach der Mahlzeit hilft, das Gegessene besser zu verdauen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017