Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Expertenchat: Wie gefährlich ist Bluthochdruck?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Experten-Chat  

Wann wird Bluthochdruck gefährlich?

24.11.2016, 12:12 Uhr | ag, t-online.de

Expertenchat: Wie gefährlich ist Bluthochdruck?. Viele Menschen wissen nicht, dass sie unter Bluthochdruck leiden. Sie erfahren es erst beim Arzt.  (Quelle: dpa)

Viele Menschen wissen nicht, dass sie unter Bluthochdruck leiden. Sie erfahren es erst beim Arzt. (Quelle: dpa)

Bluthochdruck verläuft tückisch. WHO hat ihn sogar zur weltweit größten Gesundheitsgefahr erklärt. Das Problem: Zu hoher Blutdruck zeigt oftmals keine Symptome und bleibt solange unerkannt bis lebensbedrohliche Folgeerkrankungen auftreten. Professor Markus Haass von der Deutschen Herzstiftung beantwortete zahlreiche Fragen unserer Nutzer im Expertenchat von t.online.de. 

    Prof. Dr. Markus Haass (Quelle: privat)Prof. Dr. Markus Haass (Quelle: privat)

    Für Sie im Chat:


    Professor Markus Haass ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin und Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II des Theresienkrankenhauses Mannheim. Zudem ist er Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.


    Tipp: Der kostenfreie Ratgeber "Bluthochdruck: Was tun?“ der Deutschen Herzstiftung informiert über die wichtigsten Aspekte der Therapie, Vorsorge und Diagnostik des Bluthochdrucks: In welchem Alter sollte der Blutdruck wie tief gesenkt werden? Wie kann man die Werte natürlich mit Lebensstilmaßnahmen verringern? Was muss man über die Nebenwirkungen von Blutdrucksenkern wissen? Bestellung direkt bei der Herzstiftung unter telefonisch unter 069 955128-400.

    Einen Blutdruck-Pass (kostenfrei) für Hochdruckpatienten zur täglichen Eintragung der Blutdruck- und Pulswerte bietet die Herzstiftung  unter oder per Tel. 069 955128-400.

     


    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Kunst aus Körperteilen: 
    Das ist der gruselige Puppen-Sammler

    Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

    Anzeige
    Ähnliche Themen im Web
    Arztsuche 
    Einen guten Arzt finden

    Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

     (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
    Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

    Meistgesuchte Themen A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal