Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Hautkrebs-Rate verdoppelt sich alle zehn Jahre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hautkrebs-Rate verdoppelt sich alle zehn Jahre

17.05.2008, 14:15 Uhr | ug, dpa

Gesundheit: Gesundheitsrisiko Sonne: Jährlich erkranken über 20.000 Deutsche neu an Hautkrebs. (Foto: Archiv)Gesundheitsrisiko Sonne: Jährlich erkranken über 20.000 Deutsche neu an Hautkrebs. (Foto: Archiv)So gut die wärmenden Strahlen tun: Sonne und Solarium haben fatale Folgen. Rund 2.300 Menschen sterben in Deutschland jährlich am so genannten Schwarzen Hautkrebs, wie Statistiken von Hautärzten zeigen. Etwa 22.000 Deutsche erkranken pro Jahr neu an dem gefürchteten "Malignen Melanom". Damit verdoppelt sich etwa alle zehn Jahre die Patientenzahl, so Prof. Klaus Werner Schulte, kommissarische Direktor der Universitäts-Hautklinik in Düsseldorf. Die Ursachen: Zu viele UV-Strahlen - ob bei sorglosem Freizeitverhalten, ausgiebigem Sonnenbad und dem Besuch von Sonnenstudios. "Wer mit 50 so aussehen möchte wie mit 80, der sollte Solarien reichlich nutzen", warnt der Hautexperte. Wir sagen Ihnen, wie sie vorsorgen und sich schützen können.

Richtige Bräune Acht Tipps für Solariengänger
Gefahren erkennen Leberflecken, Sommersprossen und Co. im Check
Zehn Tipps zur Krebsvorbeugung


Hohes Risiko bei heller Haut und blonden Haaren

Als besonders gefährdet gelten Menschen mit zahlreichen Muttermalen, heller Haut und blonden Haaren. Etwa 25 Millionen Deutschen gehören zu dieser Gruppe. Sie sollten jährlich zur Vorsorgeuntersuchung gehen, rät Schulte. Erstmals erstatten die Krankenkassen vom 1. Juli an für alle Versicherten ab dem 35. Lebensjahr eine Ganzkörper- Hautkrebsuntersuchung im zweijährigen Turnus.

Auf Muttermale und verborgene Stellen achten

Nach dem Motto "Von der Locke bis zur Socke" müssten auch "verborgene" Hautpartien wie der Zehenzwischenraum, der Genitalbereich oder die Gesäßfalte gründlich auf die rasch wuchernden Male hin untersucht werden. Störende und auffällige Muttermale sollten auf keinen Fall gelasert werden, ohne dass vorher eine Gewebeuntersuchung durchgeführt wurde, warnen Hautärzte. Der Grund: Wenn Reste des Muttermales in der Haut verbleiben, könne es erneut wachsen. Dann sei es aber nicht mehr von einem bösartigen Melanom zu unterscheiden und müsse operiert werden.

Zum Durchklicken Mit der ABCD-Regel Leberflecken checken

Sonne schadet in jungen Jahren besonders

Bei Aufenthalten im Freien ist zu beachten, dass die Hälfte der schädlichen UV-Belastung zwischen 11.00 Uhr und etwa 13.00 Uhr den Menschen trifft - nämlich dann, wenn die Sonne am höchsten steht. Eine gehörige UV-Dosis wirke auch noch bis in ein Meter Wassertiefe. Besonders wichtig ist der Schutz von Kindern beim Spielen im Freien. Sie sollten durch Kleidung und Cremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor vor den Strahlen geschützt werden und sich vorwiegend im Schatten aufhalten. Bis zu 70 Prozent der lebenslang wirkenden UV-Belastung reichere sich im Körper vor dem 18. Lebensjahr an.

Wie lange hält Sonnencreme? Zum Sonnen-Test
Sieben Tipps Sonnenschutz durch Cremes?

Zuviel Bestrahlung schadet der Haut

Wie bei anderen Genussmitteln wie Schokolade und Alkohol gilt auch für die Sonne: Die Menge macht's. „In unsere Sprechstunde kam eine Frau, die sah aus wie 60 – war aber 40 Jahre alt. Sie ist seit ihrem 16. Lebensjahr mindestens einmal pro Woche ins Solarium gegangen“, sagt Dr. Beate Volkmer vom Dermatologischen Zentrum Buxtehude. Schuld an der vorzeitigen Hautalterung sind die UVA-Strahlen. Nach neuesten Forschungsergebnissen ist auch UVA-Licht an der Entstehung von Hautkrebs mit beteiligt. "In manchen Sonnenstudios ist der Anteil der UVA-Strahlen höher als in der Tropensonne," so Volkmer.

Sonnenstudio beliebt, aber oft mangelhaft

Dennoch ist der Gang ins Solarium beliebt. Rund 16 Millionen Deutsche gehen regelmäßig ins Sonnenstudio, so die "Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention in Deutschland" (ADP). Das, obwohl bei einem Solarien-Test der Zeitschrift "Ökotest" bei vielen Sonnenstudios erhebliche Mängel gefunden wurden. Aber zumindest für Erwachsene ist es noch möglich, sich unbesorgt unter die Sonnenbank zu legen. Allerdings sollte man dann einige Hinweise beachten. Die ADP hat die Broschüre "Selbstverteidigung für Solariumgänger" erstellt.

Augen zu im Solarium

Das Problem: Bis heute gibt es kein allgemeingültiges Zertifikat gibt, an dem der Verbraucher gute Solarien erkennen kann. Daher sollte er „sein“ Solarium kritisch unter die Lupe nehmen: Richtig ausgebildetes Personal in einem empfehlenswerten Solarium wird dem Kunden ungefragt eine UV-Schutzbrille zur Verfügung stellen und den Hauttyp einschätzen. Hinweise auf mögliche Gesundheitsschäden durch die Bestrahlung gehören ebenso dazu, wie die Frage nach Hautkrankheiten und nach der Einnahme spezieller Medikamente. Außerdem sollte es in den Kabinen verständliche Gebrauchsanweisungen geben.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Gefahren-Check Leberflecken und Hautkrebs
Rechtzeitig erkennen Hautkrebs-Vorsorge ist kostenlos
Risiko Solarium Deutsche Mädchen im Bräunungswahn
Zehn Tipps gegen Krebs So können Sie das Risiko verringern

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017