Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Rauchen: Anfälligkeit an Genveränderungen erkennbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anfälligkeit fürs Rauchen an Genveränderungen erkennbar

25.04.2010, 17:48 Uhr | AFP, AFP

Rauchen: Anfälligkeit an Genveränderungen erkennbar. Anfälligkeit fürs Rauchen ist an Genen erkennbar. (Quelle: imago)

Anfälligkeit fürs Rauchen ist an Genen erkennbar. (Quelle: imago)

Die Anfälligkeit für das Laster Rauchen und das damit verbundene Krebsrisiko lässt sich laut wissenschaftlichen Studien von kleinen Genveränderungen ablesen. Menschen mit bestimmten Mutationen vor allem auf den Chromosomen 8 und 19 verfallen dem Tabak-Konsum demnach stärker als andere, heißt es in drei vom Fachmagazin "Nature Genetics" veröffentlichten Studien.

Rauchen ist für alle schlecht, für einige noch schlechter

Die Betroffenen rauchten täglich im Schnitt nicht nur mehr Zigaretten als Vergleichspersonen. Auch hätten sie ein um zehn Prozent erhöhtes Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Insgesamt wurde für die Untersuchung das Genom von 140.000 Rauchern und Nichtrauchern untersucht. Rauchen sei für alle Menschen schlecht, für einige aber noch schlechter, sagte Kari Stefansson, Geschäftsführer der privaten isländischen Firma deCODE, die eine der drei Studien leitete. "Die Entdeckungen verbessern unsere Möglichkeit, gefährdete Menschen zu erkennen und ihnen überzeugende Argumente zu liefern, mit dem Rauchen aufzuhören", sagte er:

Lungenkrebsrisiko liegt unter anderem auf Chromosom 15

Frühere Studien haben bereits ergeben, dass eine Genmutation auf dem Chromosom 11 den Träger mit größerer Wahrscheinlichkeit zum Raucher werden lässt. Auf Chromosom 9 wiederum liegt ein Schlüssel dafür versteckt, dass einige Raucher ihr Laster leichter wieder aufgeben können als andere. Das Lungenkrebsrisiko liegt demnach unter anderem auf Chromosom 15. Die Forscher suchen allerdings immer noch nach dem genauen Zusammenhang zwischen den verschiedenen und häufig verbreiteten Mutationen und dem Krebsrisiko.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017