Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

So können Sie Krebs therapieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Behandlung  

So können Sie Krebs therapieren

14.02.2012, 16:39 Uhr | mb (CF)

Mit modernen Techniken können Sie Krebs therapieren. Die Behandlungsweisen haben sich über die vergangenen Jahre deutlich weiterentwickelt. Besonders bei einem Blick auf die vergangenen Jahrzehnte wird deutlich, dass die Heilungschancen sich verbessert haben.

Krebs therapieren – verschiedene Behandlungen

Das große Problem bei Krebs ist die frühzeitige Erkennung. Bei einigen Varianten bestehen durchaus gute Chancen auf eine Genesung, allerdings müssen Sie hierfür die entsprechenden Therapien rechtzeitig einleiten. Außerdem ist dies natürlich vom entsprechenden Tumor abhängig. Durch die Fortschritte in der Medizin sind die Chancen bei Haut- oder Hodenkrebs deutlich gestiegen. Weiterhin schwierig sind allerdings Fälle von Lungenkrebs. Dennoch haben sich auch in diesem Bereich die Techniken verbessert. Insgesamt sollten Sie trotz verbesserter Möglichkeiten regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen.

Den Krebs therapieren und das Leben gewinnen

Wird der Ernstfall diagnostiziert, fallen vielen Patienten in eine Schockstarre. Versuchen Sie in solchen Momenten Stärke zu beweisen. Wenngleich dies nicht leicht fällt, müssen die Heilungschancen herausgestellt werden. Der Prozess basiert in der Regel auf drei Schritten. Zunächst wird eine Operation vorgenommen, bei der möglichst viele Teile des Tumors entfernt werden. Anschließend folgt meist die Chemotherapie. Dieser Begriff ist in weiten Teilen der Gesellschaft ein Begriff. Die hohen Nebenwirkungen sind zwar verbreitet, allerdings ist die Wirkung gegen den Tumor ebenfalls stark. In einem letzten Schritt wird anschließend eine Strahlentherapie durchgeführt.

Bei der Operation wird gehofft, möglichst alle Teile des Tumors aus dem Gewebe zu entfernen. Leider gelingt dies in der Praxis nicht unbedingt häufig. Die Zellen breiten sich meist relativ schnell und intensiv aus, wodurch eine vollständige Kontrolle kaum möglich ist. Zusätzlich ist die Behandlung mit Risiken verbunden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017