Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Sex: Regelmäßiges Laufen steigert die Lust auf Sex

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Laufen und Sex  

Jogger haben mehr Sex

18.03.2010, 12:34 Uhr | ag/vdb

Sex: Regelmäßiges Laufen steigert die Lust auf Sex. Läufer haben mehr Sex. (Foto: Archiv)

Läufer haben mehr Sex. (Foto: Archiv)

Sie tragen hautenge Kleidung, bewegen sich dynamisch und strahlen ein gesundes Lebensgefühl aus: Jogger sind sexy. Doch regelmäßiger Dauerlauf steigert nicht nur den Sex-Appeal, er bringt auch das Liebesleben in Schwung. Das belegt eine britische Studie, in der 1000 Jogger und 1000 Nicht-Läufer zu ihrem Liebesleben befragt wurden. Mit einem eindeutigen Ergebnis: Männliche Jogger haben mehr Lust auf Sex. Zehn Prozent tun es täglich. Demgegenüber hat jeder vierte Nicht-Läufer nur einmal im Monat Sex.

Hormone steigern die Libido

Die Studie eines britischen Gesundheitsvereins ist nur eine unter vielen, die belegen, dass körperlich aktive Menschen seltener sexuelle Probleme haben und mehr Lust empfinden. "30 bis 40 Minuten Ausdauersport oder Krafttraining reichen vollkommen aus, um die Sexualorgane besser zu durchbluten und mit Sauerstoff zu versorgen", sagt Dr. Frank Sommer, Sportmediziner von der Universität Köln. Es komme zur vermehrten Ausschüttung von Sexualhormonen - bei Frauen Östrogen, bei Männern Testosteron. Das habe zur Folge, dass die Libido steigt. Frauen ab 30 können mit Sport sogar ihren Hormonhaushalt ankurbeln. Nicht zu unterschätzen ist auch der positive psychologische Effekt: Beim Sport werden nämlich Glückshormone (Endorphine) freigesetzt.

Liebesakt mit Anti-Aging Effekt

Bei Männern hängen körperliche Leistungsfähigkeit und Potenz eng miteinander zusammen. Beide unterliegen dem natürlichen Alterungsprozess. "Dieser Abbau kann jedoch durch gezieltes Training verlangsamt werden", erklärt Sommer. So haben Männer, die regelmäßig sportlich aktiv sind, ein um 30 Prozent geringeres Impotenz-Risiko. Das bestätigt das Ergebnis einer Studie mit über 30.000 Männern an der Harvard School of Public Health. Die sportlichen Männer waren im Bett durchschnittlich so fit wie fünf Jahre jüngere, die keinen Sport trieben. Eine weitere Studie englischer Wissenschaftler zeigt, dass mit zunehmender Fitness auch das körperliche Verlangen nach Sex steigt: Männer, die regelmäßig joggen, etwa 40 Kilometer pro Woche, haben weitaus mehr Testosteron im Blut als ihre unsportlichen Kollegen.

Extremsport vermeiden

Das Ganze kann aber auch ins Gegenteil umschlagen, wenn beim Trainieren die Grenze der individuellen Belastbarkeit überschritten wird. "Extreme Ausdauerleistungen führen auf Dauer zu sexuellen Störungen", warnt Sommer. Der Mediziner weist darauf hin, dass das auslaugende Training bei Marathon und Triathlon sowie exzessives Schwimmen und Langlaufen hormonelle Störungen hervorrufen kann. Bei Männern zeigt sich dies im Absinken des Testosteronspiegels. Bei Frauen und Mädchen, die als Leistungssport Kunstturnen, rhythmische Sportgymnastik oder Eiskunstlauf betreiben, sind Zyklusstörungen nicht selten. Vorsicht ist bei allen Sportarten geboten, bei denen die Durchblutung der Geschlechtsorgane gestört wird. So kann es nach ausgedehnten Radtouren oder langem Reiten bei zu Taubheitsgefühl bei Frauen und kurzfristigen Erektionsstörungen bei Männern kommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017