Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Verhütung: Verhütung ist nicht nur Frauensache - Die Pille für den Mann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verhütung  

Mediziner testen Pille für den Mann

25.05.2009, 13:38 Uhr | AP/jlu

Verhütung: Die Pille für den Mann ist für Männer eine neue Methode der Verhütung. (Foto: Archiv)Die Pille für den Mann ist für Männer eine neue Methode der Verhütung. (Foto: Archiv)Dass Verhütung Frauensache ist, könnte sich bald ändern. Denn Reproduktionsmediziner der Uniklinik Münster prüfen im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine neue Verhütungsmethode: die "Pille für den Mann". An der Studie nehmen 20 Paare teil. Für die Herren der Schöpfung könnte diese Pille in Sachen Empfängnisschutz eine Alternative zum Kondom sein. Wir sagen Ihnen, wie das Mittel funktioniert, welche Nebenwirkungen es hat und wie sicher das neue Präparat ist.

Online-Test Können Sie richtig verhüten?
Richtig verhüten im Urlaub Tipps für eine unbeschwerte Zeit
Video Die unheilvolle Lust am Seitensprung

Keine Spermien durch Testosteron

Um eine echte Pille handelt es sich bei der neuen Verhütungsmethode allerdings nicht. Denn anders als Frauen, schlucken Männer keine Tablette. Stattdessen bekommen sie das Hormon Testosteron gespritzt. "Durch die externe Zugabe des Sexualhormons wird dem Gehirn vorgegaukelt, dass der Hoden genug Testosteron produziert. Dadurch wird die Samenbildung im Hoden eingestellt", erklärt Professor Michael Zitzmann vom Centrum für Reproduktionsmedizin in Münster.

Wirkung nach drei Monaten

"Bereits nach drei Monaten ist die Spermienproduktion komplett vorbei", sagt Zitzmann. "Weil die Männer dann keine Spermien mehr haben, ist die Sicherheit der Wirkung deutlich höher als bei der Pille für die Frau", so der Reproduktionsmediziner weiter. Damit der Verhütungseffekt bestehen bleibt, muss die Behandlung alle zwei Monate wiederholt werden.

Männer bleiben zeugungsfähig

Im Gegensatz zur Durchtrennung der Samenleiter bedeutet die Spritze nicht das Aus für die Zeugungsfähigkeit des Mannes. "Wird die Spritze abgesetzt, beginnt nach zwei bis drei Monaten wieder die normale Spermienproduktion", erläutert Zitzmann. "Für die Studie interessieren sich hauptsächlich Paare, die bereits ein oder zwei Kinder haben und nun eine Babypause einlegen oder sich keine Kinder mehr wünschen", sagt der Arzt. Nach dem neuen Verhütungsweg fragen bisher allerdings mehr Frauen als Männer.

Erektion trotz kleinem Hoden

Die Paar-Studie soll den sicheren Nachweis über die Wirksamkeit der Verhütungs-Spritze erbringen. Denn bisher testeten die Forscher das Präparat lediglich an 2000 Männern und beobachteten ihre Spermienproduktion. Dabei klagten weniger als zehn Prozent der Tester über Nebenwirkungen wie Nachtschweiß, Depressionen oder eine Gewichtszunahme. "Da die Spermienproduktion ruht, wird bei allen Männern der Hoden kleiner. Das ist nicht schlimm und ändert sich beim Absetzten des Mittels", sagt Zitzmann. Sämtliche anderen männlichen Funktionen wie die Erektionskraft, Muskelwachstum oder Bartwuchs bleiben erhalten. Frühestens 2012 soll die Verhütungsspritze auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema Liebe:

Safer Sex Tipps zur richtigen Verhütung
Ernährungs-Studie Folsäure hält Spermien gesund
Verhüterli im Kühlschrank Kalte Kondome für sicheren Sex
Mit 40 noch Jungfrau Menschen, die noch nie Sex hatten
Online-Test Wie krisenfest ist Ihre Partnerschaft?
Sex mit einem anderen Seitensprung beichten oder nicht?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017