Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Krankheiten & Symptome

...
Gesellschaft - Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft
Gesellschaft - Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Berlin (dpa) - Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen - und meinen auch, dass Cannabis in ihrem Umfeld keine Rolle spielt. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des... mehr

Kiffen gilt bei vielen als vergleichsweise harmlos - denkt man. Eine Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Bundesbürger das anders sieht...

Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Berlin (dpa) - Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen. 68 Prozent gaben in einer Yougov-Umfrage für die dpa an, noch nie Cannabis konsumiert zu haben. Nur 4 Prozent halten die Droge für harmlos. Sogar 82 Prozent der Befragten sagten, dass Cannabis im Alltag ihrer Kinder unter 18 Jahren keine größere Rolle spiele - auch nicht durch Freunde, Medien oder Musik. Zuletzt waren wieder Rufe nach einer rechtlichen Freigabe von Cannabis laut geworden. ... mehr

Berlin (dpa) - Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen.

Land fördert Hilfe für Kinder in Suchtfamilien

Um Kinder in Suchtfamilien zu unterstützen, fördert das Sozialministerium das Projekt "Schulterschluss II". Wie die Landesstelle für Suchtfragen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, lebt etwa jedes sechste Kind in Baden-Württemberg in einem Haushalt mit suchtkranken Eltern. "Das Niveau ist leider seit Jahren gleichbleibend hoch", sagte Christa Niemeier, Referentin für Suchtprävention. Das Projekt startet im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien. Um Kinder und Eltern besser zu erreichen, fördert das Landesministerium die Aktion bis Ende 2018 mit 48 000 Euro. ... mehr

Um Kinder in Suchtfamilien zu unterstützen, fördert das Sozialministerium das Projekt "Schulterschluss II". Wie die Landesstelle für Suchtfragen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, ...

Tagung für Brandenburger Selbsthilfegruppen

In mehr als 200 Sucht-Selbsthilfegruppen in Brandenburg können Betroffene und ihre Angehörigen miteinander ins Gespräch kommen. Nach Angaben der Landesstelle für Suchtfragen haben 32 Prozent der Brandenburger einen riskanten Umgang mit Alkohol. "Das heißt klipp und klar: sie trinken zuviel und zu häufig", sagte Geschäftsführerin Andrea Hardeling. Am kommenden Sonntag geht es bei der Selbsthilfetagung um das Leben zwischen Abhängigkeit und Selbstbestimmung. Themen wie Achtsamkeit, Selbstfürsorge und Stressbewältigung in schwierigen Lebenssituationen stehen dabei im Vordergrund. ... mehr

In mehr als 200 Sucht-Selbsthilfegruppen in Brandenburg können Betroffene und ihre Angehörigen miteinander ins Gespräch kommen. Nach Angaben der Landesstelle für Suchtfragen haben ...

Forschung: Kinder von Drogenabhängigen werden oft geschlagen

Kinder, die bei drogenabhängigen Eltern aufwachsen, erleben den Forschungen einer Frankfurter Soziologin zufolge oft Gewalt durch ihre Mütter und Väter. Anders als von den süchtigen Müttern in wissenschaftlichen Studien oft angegeben, würden sich die Kinder auch später im Leben noch sehr genau an solche Erfahrungen erinnern, sagte die Forscherin Irmgard Vogt am Montag in Erfurt auf einer Fachtagung. ... mehr

Kinder, die bei drogenabhängigen Eltern aufwachsen, erleben den Forschungen einer Frankfurter Soziologin zufolge oft Gewalt durch ihre Mütter und Väter. Anders als von den ...

Workaholic: Wenn Arbeit zur Sucht wird
Workaholic: Wenn Arbeit zur Sucht wird

70-Stunden-Wochen, wichtige Mails nach Feierabend und auch am Wochenende noch am Schreibtisch: Wer so arbeitet, ist eventuell süchtig nach Arbeit. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Denn je früher... mehr

70-Stunden-Wochen, wichtige Mails nach Feierabend und auch am Wochenende noch am Schreibtisch: Wer so arbeitet, ist eventuell süchtig nach Arbeit.

So gelingt Ihnen der Nasenspray-Entzug
So gelingt Ihnen der Nasenspray-Entzug

Abschwellendes Nasenspray kann süchtig machen. Wird es länger als eine Woche angewendet, gewöhnt sich die Nasenschleimhaut eventuell daran und schwillt nicht mehr von alleine ab. Die Entwöhnung... mehr

Abschwellendes Nasenspray kann süchtig machen. Wird es länger als eine Woche angewendet, gewöhnt sich die Nasenschleimhaut eventuell daran und schwillt nicht mehr von alleine ab.

MDR: Zahl der Drogentoten in Thüringen gestiegen

Die Zahl der Drogentoten ist nach einem MDR-Bericht im vergangenen Jahr auf 15 gestiegen. 2016 seien es 12 gewesen, berichtete MDR Thüringen am Samstag unter Berufung auf Angaben des Gesundheitsministeriums und des Landeskriminalamtes. Die meisten Toten durch Drogenmissbrauch habe es mit sieben im Bereich der Landespolizeiinspektion Suhl gegeben, vier seien es in der Region Erfurt gewesen. In den meisten Fällen hätte der Konsum verschiedener Drogen zum Tod geführt. Das gelte vor allem für eine Mischung aus der synthetischen Droge Crystal Meth mit Alkohol und Beruhigungsmitteln. ... mehr

Die Zahl der Drogentoten ist nach einem MDR-Bericht im vergangenen Jahr auf 15 gestiegen. 2016 seien es 12 gewesen, berichtete MDR Thüringen am Samstag unter Berufung auf Angaben ...

Medikamente gegen ADHS: Wirkung, Nebenwirkung, Risiken, Kritik
Medikamente gegen ADHS: Wirkung, Nebenwirkung, Risiken, Kritik

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) ist keine rein psychische Krankheit, sondern geht auf ein Ungleichgewicht der Neurotransmitter, also der Botenstoffe im Körper, zurück. Die... mehr

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) ist keine rein psychische Krankheit, sondern geht auf ein Ungleichgewicht der Neurotransmitter, also der Botenstoffe im Körper, zurück.

Alkoholsucht im Alter: "Das hat viel Kraft gekostet"
Alkoholsucht im Alter: "Das hat viel Kraft gekostet"

Alkoholprobleme bei älteren Menschen sind ein großes, aber kaum angesprochenes Thema. Der Weg aus der Sucht ist nicht einfach – und mit viel Scham verbunden. Irgendwann, sagt Kurt, habe der Alkohol... mehr

Alkoholprobleme bei älteren Menschen sind ein großes, aber kaum angesprochenes Thema. Der Weg aus der Sucht ist nicht einfach – und mit viel Scham verbunden.

DHS: Millionen älterer Menschen mit Suchtproblem
DHS: Millionen älterer Menschen mit Suchtproblem

Die Zahl älterer Menschen mit Alkohol-, Tabak- oder Medikamentenproblemen geht nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in die Millionen. Ein Grund dafür sei der demografische... mehr

Die Zahl älterer Menschen mit Alkohol-, Tabak- oder Medikamentenproblemen geht nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in die Millionen. Ein Grund dafür sei ...

"Black Eyed Peas"-Sängerin Fergie war abhängig von Crystal Meth
"Black Eyed Peas"-Sängerin Fergie war abhängig von Crystal Meth

Erst die Trennung von ihrem Ehemann, jetzt eine schockierende Offenbarung: Sängerin  Fergie war lange Zeit abhängig von Crystal Meth. Doch wie kam sie heraus aus dem Drogensumpf? Schön und erfolgreich... mehr

Erst die Trennung von ihrem Ehemann, jetzt eine schockierende Offenbarung: Fergie war lange Zeit abhängig von Crystal Meth. Doch wie kam sie heraus aus dem Drogensumpf?

Wieder mehr jugendliche Komasäufer: großer Frauenanteil

In Mecklenburg-Vorpommern trinken sich wieder mehr Jugendliche ins Koma. 2016 kamen nach Angaben der Krankenkasse   DAK-Gesundheit 386 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Das seien 11,2 Prozent mehr gewesen als 2015, teilte die DAK am Mittwoch unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Amts Mecklenburg-Vorpommern mit. Darunter waren 80 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren. Noch überwiegen die männlichen Komasäufer mit 213 der 386 Krankenhausfälle. ... mehr

In Mecklenburg-Vorpommern trinken sich wieder mehr Jugendliche ins Koma.

Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt verlängert
Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt verlängert

Der Stadtrat von Duisburg hat am Montagabend das Alkoholverbot in der Innenstadt bis Ende März verlängert. Dies teilte eine Stadtsprecherin mit. Ein befristetes Verbot galt bereits seit dem 16. Mai.... mehr

Der Stadtrat von Duisburg hat am Montagabend das Alkoholverbot in der Innenstadt bis Ende März verlängert.

Suchtfachmann Schmidt-Rosengarten wechselt ins Ministerium
Suchtfachmann Schmidt-Rosengarten wechselt ins Ministerium

Wolfgang Schmidt-Rosengarten (58), langjähriger Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS) in Frankfurt, wechselt ins Sozialministerium. Der Erziehungswissenschaftler,... mehr

Wolfgang Schmidt-Rosengarten (58), langjähriger Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS) in Frankfurt, wechselt ins Sozialministerium.

Drei-Tages-Wettervorhersage

Scheidegg


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018