Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Handy-Schäden vermeiden - Was Sie im Sommer tun können

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy-Schäden vermeiden: Was Sie im Sommer tun können

06.02.2012, 12:35 Uhr | kl (CF)

Gerade im Sommer müssen Sie ganz bewusst Handy-Schäden vermeiden: Hohe Temperaturen und Feuchtigkeit stellen gerade in den heißen Monaten des Jahres eine besondere Gefahr für die empfindliche Elektronik dar. Mit einigen einfachen Tipps bringen Sie Ihr Smartphone unbeschadet durch den Sommer.

Sonne vermeiden heißt Handy-Schäden vermeiden

Die Sonne ist der natürliche Feind einer jeden Elektronik in den Sommermonaten: Hitze und direkte Sonneneinstrahlung können beispielsweise die sensiblen Flüssigkristalle in den Bildschirmen der Handys schädigen und Darstellungsfehler produzieren. Im Extremfall – beispielsweise wenn Sie Ihr Handy stundenlang auf einer aufgeheizten Fensterbank oder im Auto liegen lassen – können einzelne Chips durchschmoren und zu einem Totalschaden führen.

Aufheizen des Akkus vermeiden

Ebenfalls ist erwiesen, dass ein Aufheizen der Handy-Batterie an der Gehäuserückseite langfristig zu einer Abnahme der Akku-Kapazität führt. Sie merken das spätestens dann, wenn das Gerät immer häufiger an die Steckdose muss. Besonders wenn Sie ein eher günstiges Gerät verwenden, müssen Sie Handy-Schäden vermeiden: Smartphones der Budget-Preisklasse setzen besonders häufig Kunststoff und sonstige, weniger robuste Materialien ein.

Besondere Aufbewahrung in den Sommermonaten

In der heißen Jahreszeit sollten Sie das Handy bevorzugt in einer Schutzhülle transportieren. Vermeiden Sie dabei Ablageorte mit direkter Sonneneinstrahlung, so beispielsweise das Armaturenbrett im Auto.

Steht dann noch der alljährliche Sommerurlaub an, dürfen Sie das Mobiltelefon nicht einfach im Sand herumliegen lassen: Feine Sandkörner können durch die Anschlussöffnungen ins Innere des Gehäuses eindringen. Am Strand sind natürlich auch Wasserschäden nicht weit: Sofern Sie nicht eines der wenigen Outdoor-Handys mit wasserdichter Umhüllung besitzen, sollten Sie jeden Kontakt mit Wasser meiden. Wasserschäden fallen übrigens unter „unsachgemäße Benutzung“ und werden durch die Herstellergewährleistung nicht abgedeckt. (So schützen Sie ihr Handy am Strand)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017