Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Der härteste Tablet-PC der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der härteste Tablet-PC der Welt

09.11.2011, 15:59 Uhr | Florian Reinold, wanted.de

Der härteste Tablet-PC der Welt. Panasonics Toughpad FZ-A1 (Quelle: Hersteller)

Panasonics Toughpad FZ-A1 (Quelle: Hersteller)

Apples iPad ist Ihnen viel zu filigran und dünnhäutig? Sie brauchen für den Einsatz auf der Bohrinsel oder beim Kletterurlaub in den Anden etwas robusteres? Panasonic hat die Lösung: Das "Toughpad FZ-A1" ist der stahlharte Muskelprotz unter den Tablet-PCs. Es soll strömendem Regen, eisigen Temperaturen, heftigen Sandstürmen und Stürzen aus über einem Meter Höhe trotzen. Bilder des Hardcore-Tablets sehen Sie in unserer Foto-Show.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Seit 1996 betreibt Panasonic die Toughbook-Reihe mit robusten Notebooks für den Outdoor-Gebrauch. Jetzt haben die Japaner in dieser Reihe erstmals einen multitouch-fähigen Tablet-Rechner vorgestellt. Das FZ-A1 ist für alle erdenklichen Extremsituationen gerüstet. Laut Panasonic erzielt das Gerät auf der so genannten IP-Skala Bestwerte. IP steht für Ingress Protection und bedeutet "Schutz gegen Eindringen".

Völlig staubdicht

So ist der Tablet-Rechner absolut staubdicht und sogar gegen direkte Wasserbestrahlung gewappnet. Auch extreme Temperaturen bei eisigen minus zehn Grad oder heißen plus 50 Grad Celsius können dem FZ-A1 nichts anhaben. Zudem überlebt das Gerät Stürze aus über einem Meter Höhe.

Das entspiegelte, sehr helle Display ist perfekt bei Außeneinsätzen. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung soll es gut lesbar sein. Mit einer Bildschirm-Diagonale von knapp 26 Zentimetern ist das Panasonic-Tablet sogar um einen Zentimeter größer als der Apple-Konkurrent.

1,2-GHz-Dualcore-Prozessor

Das FZ-A1 besticht aber nicht nur durch äußerliche Qualitäten. Im Inneren schlummert ein 1,2-GHz-Dualcore-Prozessor sowie ein ein Gigabyte großer Arbeitsspeicher.

Die 16 Gigabyte-Festplatte kann per SD-Karte auf bis zu 48 Gigabyte erweitert werden. Für den nötigen Fotospaß sorgt eine Fünf-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine weitere Kamera für Videotelefonie auf der Frontseite. Der Akku soll bei voller Leistung erst nach zehn Stunden schlapp machen. Trotz seiner üppigen Ausstattung und extrem stabilen Verarbeitung wiegt das Toughpad nur 970 Gramm. >>

Auf dem Tablet kommt die Google-Software Android Honeycomb 3.2 zum Einsatz. Ob das bereits erschienene Update Ice Cream Sandwich 4.0 seinen Weg auf das FZ-A1 finden wird, lässt Panasonic noch offen.

Zwei Varianten

Den Tablet-Computer wird es in zwei verschiedenen Varianten geben. Die Standardausführung mit WLAN, Bluetooth und GPS kostet rund 850 Euro. Eine Variante mit integriertem UMTS-Modul wird mit etwa 1000 Euro zu Buche schlagen. Ab Juli kommenden Jahres soll laut Panasonic noch eine kleinere Variante des Toughpads folgen. Bilder des Outdoor-Tablets sehen Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017