Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Pornostudio Vivid droht Smartphone-Hersteller HTC mit Klage

...

Pornofilmstudio droht Smartphone-Hersteller HTC mit Klage

18.11.2011, 01:00 Uhr | t-online

Pornofilmstudio droht Smartphone-Hersteller HTC mit Klage. Das "HTC Vivid" führt zu Verwirrungen, fürchtet eine namenhafte Pornofirma. (Quelle: AT&T, imago)

Das "HTC Vivid" führt zu Verwirrungen, fürchtet eine namenhafte Pornofirma. (Quelle: AT&T, imago)

 

Kaum hat Handy-Hersteller HTC sein neues Edel-Smartphone HTC Vivid auf den US-Markt gebracht, gibt es auch schon Probleme. Denn die amerikanische Pornoproduktionsfirma Vivid Entertainment stört sich am Namen des Smartphones. Die Verwendung des Namens Vivid verletze das Markenrecht und führe zu Verwirrung. Wie das US-Magazin TMZ berichtet, setzte das Filmstudio ein Ultimatum: Entweder das HTC Vivid bekommt bis Montag einen neuen Namen oder Vivid Entertainment zieht vor Gericht.

Vivid Entertainment ermahnte den Smartphone-Hersteller in einer schriftlichen Unterlassungsaufforderung dazu, den Namen des HTC Vivid zu ändern. Denn der Name des Smartphones könnte den falschen Eindruck vermitteln, HTC und Vivid würden in irgendeiner Weise zusammenarbeiten, heißt es in der Unterlassungsaufforderung. Darüber hinaus unterstellte der Anwalt von Vivid Entertainment, dass sich HTC "dieses Konfliktes möglicherweise bewusst war". Sollte HTC den Namen seines Vivid-Smartphones nicht bis Montag den 21. November ändern, will Vivid Entertainment eine Klage gegen das Unternehmen anstrengen und "alle rechtlichen Mittel ausnutzen, die zur Verfügung stehen."

HTC Holiday statt HTC Vivid

HTC will die Vorwürfe von Vivid Entertainment erst prüfen, bevor es eine Stellungnahme veröffentlicht, berichtet TMZ. Das HTC Vivid ist bisher nur in den USA und ausschließlich über den Telefondienstanbieter AT&T erhältlich. Die Bezeichnung Vivid – zu Deutsch: "anschaulich, lebhaft" – spielt wahrscheinlich auf das 4,5 Zoll große und hochauflösende LCD-Display mit 540 mal 960 Pixeln an. Außerhalb der USA wurde das Edel-Smartphone jedoch mit dem Namen HTC Holiday angekündigt. Ob und wann das HTC Holiday in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch unbekannt.

Alles nur PR?

Kritische Stimmen aus der Blogger-Szene vermuten, dass sich Vivid Entertainment mit der Unterlassungsaufforderung hauptsächlich ins Rampenlicht stellen möchte. Erst vor wenigen Wochen kündigte das Filmstudio einen Sexkanal für den Pay-TV-Sender Google-TV an und machte damit Schlagzeilen. Google bestätigte jedoch keine offizielle Zusammenarbeit mit den Pornoproduzenten. Stattdessen teilte der Internet-Konzern dem US-Magazin Cnet mit, dass jeder eine Internetseite veröffentlichen könne, die für Google-TV optimiert sei.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Zum Fressen gern 
Dieser Fisch war wohl etwas zu groß für die Schlange

Die Mahlzeit setzt sich zur Wehr und macht dem gierigen Reptil das Leben schwer. Video

Autozubringer 
Alte Limousine parkt im ersten Stock

Ein kurioser Anblick bietet sich den Passanten in Berlin. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige