Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

Virenschutz für Ihr Smartphone: Fünf Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fünf Sicherheits-Empfehlungen für Ihr Smartphone

05.11.2012, 09:40 Uhr | jhof, dpa

Virenschutz für Ihr Smartphone: Fünf Tipps. Viren-Schutz fürs Smartphone: Diese Tools machen das Telefonieren sicherer.   (Quelle: t-online.de)

Viren-Schutz für Smartphones (Quelle: t-online.de)

Smartphone-Nutzer sollten den Apps nicht länger blind vertrauen. Die Gefahr, über manipulierte Android-Apps ausgehorcht und abgezockt zu werden, wächst laut BKA von Jahr zu Jahr. Wir geben Tipps, wie Sie Ihr Telefon kostenlos schützen.

Die größte Gefahr für Android-Smartphones sind derzeit Apps, die sich zu viele Berechtigungen einräumen. Wenn sie sogar SMS versenden, wie ein Betrugsfall in Frankreich zeigte, wird's für Smartphone-Besitzer sogar richtig teuer. Schutz vor Abzocke bieten Virenscanner. Denn sie spüren nicht nur Banking-Trojaner und andere Schädlinge auf, sondern oft auch betrügerische und allzu neugierige Apps. Außerdem können sie Backups zur Datensicherung erstellen oder das verlorene Mobiltelefon orten.

Gratis-Virenscanner für Smartphones

Eine guter Android-Virenscanner muss nicht einmal teuer sein, wie das Computermagazin Chip bei einem Preis-Leistungs-Vergleich herausfand. So landete das kostenlose TrustGo Antivirus & Mobile Security auf der dritten Position im Siegertreppchen. Das im Test viertplatzierte, ebenfalls kostenlose Avast Mobile Security, geht bei der Suche nach Schädlingen nicht ganz so tief, warnt aber immerhin vor risikoreichen Berechtigungen installierter Apps. Welche Rechte Anwendungen haben, kann jeder Nutzer unter "Einstellungen/Apps" nachlesen.

Computer-Video 
Diese Smartphone-Apps spähen Sie aus

Stiftung Warentest entlarvt die Datendiebe. Video

Daten sichern per Backup-App

TrustGo erkennt Viren ebenso zuverlässig wie der Testsieger F-Secure Mobile Security. Besonders praktisch: TrustGo verfügt noch über eine Backup-Funktion, entweder komplett für alle Daten oder separat für SMS, Kontakte und Anruflisten. Es gibt aber auch kostenlose Backup-Tools wie das Ultimate Backup Tool. Dieses sichert über ein Zweitsystem wie Windows und Mac OS alle Daten von Ihrem Smartphone.

Verlorenes Smartphone orten

Sowohl TrustGo als auch Avast können verlorene Geräte orten, sperren und löschen – aber auch für diese Aufgaben sind Einzel-Apps wie Android Lost Free verfügbar. Beim Ressourcenverbrauch liegt im Test Avast vorn: Es braucht nur ein bis zwei Prozent CPU-Leistung. TrustGo genehmigt sich mehr Rechenpower, bleibt aber stabil unter zehn Prozent.

Warnung vor falschen Anti-Virenprogrammen

Wer eine andere Sicherheits-App installieren möchte, sollte sich grundsätzlich an bekannte Hersteller halten, die auch Sicherheitslösungen für Computer anbieten, raten die Tester. Denn selbst im offiziellen Google Play Store seien gefälschte Security-Apps zu finden, die aus der PC-Szene bekannte Namenszusätze wie Antivirus oder Defender tragen, aber überhaupt keine Schutzfunktion bieten.

Smartphone-Display abriegeln

Unabhängig von einer Sicherheits-App sollten Android-Nutzer ihr Smartphone vor unbefugten Zugriffen schützen. Dazu aktiviert man unter "Einstellungen/Sicherheit/Bildschirmsicherheit" die automatische Bildschirmsperre und richtet ein Passwort oder Muster zum Deaktivieren der Sperre ein. Außerdem sollten WLAN und Bluetooth nur bei Bedarf aktiviert werden, um möglichen Angreifern nicht unnötig Einfallstore zu bieten.

Smartphones 
Was ist eigentlich ein Smartphone?

Was die "Super-Handys" können und worauf es ankommt. Video

Geräteverschlüsselung aktivieren

Es kann auch sinnvoll sein, alle Daten auf dem Smartphone zu verschlüsseln. Unter "Einstellungen/Sicherheit/Verschlüsselung" wird dazu ein Passwort gesetzt. Dann werden die Daten verschlüsselt, was eine Stunde oder länger dauern kann. Das Passwort muss bei jedem Einschalten des Smartphones eingegeben werden, um das Telefon zu entschlüsseln. Allerdings kann die Verschlüsselung nur rückgängig gemacht werden, indem das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.

Wie Sie Ihr Android-Smartphone absichern können, zeigt Ihnen unsere Foto-Show Android-Smartphone sicher machen. Mehr praktische Tipps zum richtigen Umgang mit Apps haben wir Ihnen im Ratgeber Smartphones sicher machen zusammengestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal