Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Smartwatch: Microsoft bastelt an Windows-Phone-Uhr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft tüftelt an eigener Smartwatch

17.04.2013, 08:15 Uhr | AFP, t-online.de

Smartwatch: Microsoft bastelt an Windows-Phone-Uhr. Ex-Microsoft-Chef Bill Gates: 2003 schon Uhr der Zukunft am Handgelenk (Quelle: dpa)

Ex-Microsoft-Chef Bill Gates: 2003 schon Uhr der Zukunft vorgestellt (Quelle: dpa)

Microsoft arbeitet an einer eigenen Smartphone-Uhr fürs Handgelenk. Der Softwarekonzern hat entsprechende Bauteile angefragt, berichtet das Wall Street Journal. An Armbanduhren, die ähnliche Funktionen wie Smartphones haben sollen, arbeiten schon zahlreiche kleine Unternehmen, aber angeblich auch große Konzerne wie Apple und Samsung. Der Internetriese Google wiederum entwickelt derzeit eine intelligente Brille.

Microsoft soll für den Prototyp einer Smartwatch einige 1,5-Zoll Displays bei einem Zulieferer angefordert haben, schreibt des Wall Street Journal unter Berufung auf Zulieferer.

Microsoft scheitert mit erster Smartwatch

Die Idee einer intelligenten Computer-Armbanduhr ist dabei keineswegs neu. Schon vor zehn Jahren hatte Microsoft mit der SPOT Uhr (Smart Personal Objects Technology) ein erstes Modell vorgestellt, das bereits ausgewählte Informationen aus dem Internet darstellen konnte, unter anderem aktuelle Nachrichten und Sportergebnisse.

Technologie 
Neue Technologie fürs Handgelenk

Blick auf Uhr soll Telefonate entgegennehmen. zum Video

Der Durchbruch der Uhren, die von den Herstellern Swatch, Fossil und Suunto verkauft wurden, blieb jedoch aus, der Verkauf wurde im Jahr 2008 eingestellt.

Smartphone-Uhren im Aufwind

Experten sehen in Accessoires, die technologisch aufgerüstet werden, einen wichtigen Zukunftsmarkt. Neben iPhone-Anbieter Apple, der an einer Multimedia-tauglichen Armbanduhr arbeitet, haben mittlerweile auch Samsung und zuletzt sogar Google durchblicken lassen, mit Hochdruck an entsprechenden Produktneuheiten zu arbeiten. Wann und in welcher Form diese in den Handel kommen werden, steht gegenwärtig allerdings nicht fest.

Neue Mini-Tablets angekündigt

Das Wall Street Journal verweist darauf, dass Firmen wie Microsoft unablässig neue Geräteklassen testen und ihre Produkte weiterentwickeln. So hatte der Software-Riese erst im Oktober 2012 sein Computer-Betriebssystem Windows 8 für den Einsatz mit Tablet-PC und Touchscreen-Displays optimiert.

Das für August angekündigte System Windows 8.1 (Codename Windows Blue) soll auch kleinere Display-Größen unterhalb der 10-Zoll-Marke unterstützen und Funktionen von Windows Phone beinhalten.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal