Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iPhone 5s und 5c vorgestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple präsentiert das iPhone 5s und das iPhone 5c

11.09.2013, 10:29 Uhr | Andreas Lerg, t-online.de, wanted.de

iPhone 5s und 5c vorgestellt. Das iPhone 5s wird es erstmals auch in Gold geben. (Quelle: dpa)

Das iPhone 5s wird es erstmals auch in Gold geben. (Quelle: dpa)

Apple hat wie erwartet das iPhone 5s präsentiert. Unter der Haube hat sich beim Flaggschiff 5s einiges getan. Es ist das erste Smartphone mit einem ultra-schnellen 64-Bit-Prozessor sowie einem Fingerabdrucksensor. Außerdem bestreitet der Konzern neue Wege und stellte ein zweites Smartphone vor - das etwas günstigere iPhone 5c. Ebenfalls vorgestellt wurde die deutlich überarbeitete Betriebssoftware iOS 7, die ab dem 18. September kostenlos zum Download bereitsteht.

Foto-Serie mit 9 Bildern

Wenig überraschend baute Apple im iPhone 5s einen neuen Prozessor ein, der etwa um 30 Prozent schneller sein soll als sein Vorgänger. Allerdings hat niemand erwartet, dass auf dem neuen iPhone eine 64-Bit-Architektur zum Einsatz kommt. Dieser Schritt wurde erst für das iPhone 6 im kommenden Jahr erwartet. Das iPhone 5s kostet in den USA mit Vertrag 199, 299 oder 399 US-Dollar, je nach Speichergröße. Angeboten werden 16, 32 und 64 Gigabyte Speicher. Das Gerücht, dass Apple auch ein Gerät mit 128 GB anbietet, hat sich nicht bewahrheitet.

M7-Chip erkennt Bewegungen

Außerdem baute Apple in das iPhone 5s einen zusätzlichen Chip ein, der auf den Namen M7 hört und vor allem die Bewegungssteuerung des Smartphones verbessern soll.

Der Chip analysiert die Daten des Beschleunigungssensors, des Gyroskopsensors und des Kompass. Damit wird der Hauptprozessor entlastet. Von diesem Chip sollen vor allem Apps wie "Sport-Tracker" profitieren, denn er erkennt, ob der Nutzer steht, geht, läuft, fährt oder fliegt.

Fingerabdruck statt Passwort

Ein weiteres Gerücht bewahrheitet sich mit dem Fingerabdrucksensor, der im Home-Knopf steckt und Passworteingaben überflüssig machen soll. In Zukunft soll es genügen, den Fingerabdruck-Sensor zu berühren, um das iPhone 5s zu entsperren oder um Einkäufe in iTunes damit zu bestätigen. Apple nennt das ganze Touch-ID.

Bessere Kamera und Doppelblitz

Das iPhone 5s hat eine neue Kamera mit einem größeren Bildsensor, der bessere Fotos auch im Dunklen ermöglichen soll.

Neu an der Kamera ist auch ein Dual-LED-Blitz. Dieser besitzt zwei LED-Lampen die in unterschiedlichen Farben blitzen: In kaltem Blau und warmen Gelb. Die Kombination aus beiden Farben soll für eine optimale Ausleuchtung sorgen. Im "Burst-Modus" schießt die Kamera zehn Bilder pro Sekunde. Im Videomodus können sogar 120 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, um damit Superzeitlupenaufnahmen zu filmen.

iPhone 5C in fünf Farben

Mit dem iPhone 5c baut Apple sein Smartphone-Sortiment erstmals auf zwei Modelle aus. Das iPhone 5c wird in fünf Farben angeboten und zwar in Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, aber dahinter steckt ein Metallrahmen, der auch als Antenne dient. Technisch ist das iPhone 5c mit dem iPhone 5 vergleichbar. Es hat dessen Retina-Display und auch die 8-Megapixel-Kamera.

Apple will mit diesem Gerät vor allem Einsteiger ansprechen und auch der Konkurrenz durch günstige Smartphones anderer Hersteller begegnen. Ob Apple das mit einem Preis ab 599 Euro (ohne Vertrag) wirklich gelingt? Das iPhone 5 wird eingestellt und ist im Apple-Onlineshop bereits verschwunden. Neben dem iPhone 5s und iPhone 5c ist dort nur noch das iPhone 4s zu finden.

iOS 7 runderneuert

Erstmals hat Apple sein mobiles Betriebssystem umfangreich modernisiert und ihm eine modernere "flachere" Optik spendiert. Aber es gibt auch viele neue Funktionen wie eine neue Multitasking-Steuerung oder die Funktion AirDrop, mit der man schnell und einfach Inhalte teilen können soll. Die Sprachsteuerung Siri kann jetzt deutlich mehr. So können jetzt bestimmte Einstellungen per Sprache gesteuert werden. "Bluetooth einschalten" beispielsweise schaltet den Nahbereichsfunk an.

Unter anderem hat Apple seinem mobilen Betriebssystem eine neue Kamera-App spendiert, die es dem Nutzer erlaubt, verschiedene Effekte für die Bilder einzusetzen. Fotos werden zudem direkt mit Hilfe von Aufnahmeort und Zeit gruppiert und damit vorsortiert. Apple hat iOS 7 auf die 64-Bit-Architektur des neuen iPhone 5s ausgelegt, es unterstützt aber auch die Vorgängermodelle. Am 18. September erscheint iOS 7 als kostenloses Update. Unterstützt werden alle iPhones ab iPhone 4, das iPad 2 und neuer, das iPad mini und der iPod touch ab der 5. Generation.

iTunes Radio

Mit iTunes Radio hat Apple auch einen neuen Dienst eingeführt, der einen auf den Nutzer zugeschnittene Radiosender bereit stellt. Analysiert wird dafür die Musik, die der Nutzer bisher in seiner iTunes-Sammlung hat. Diesen individualisierten "Sender" kann er dann als Stream hören und muss die Musik nicht erst kaufen und herunter laden. Apple bietet zwei Varianten an. iTunes Radio ist zunächst werbefinanziert und damit kostenlos für jeden. Wer aber Nutzer des kostenpflichtigen Dienstes iTunes Match ist, bekommt das Ganze werbefrei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017