Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iOS 8 und iWatch: Apple will Fitness-Tracking neu erfinden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple wird fitter  

iOS 8: Apple fokussiert sich auf Fitness-Tracking

04.02.2014, 09:20 Uhr | Melanie Ulrich, t-online.de

iOS 8 und iWatch: Apple will Fitness-Tracking neu erfinden. iPhone  (Quelle: Deutsche Telekom AG)

iOS 8 soll neue Fitness-Funktionen an Bord haben. (Quelle: Deutsche Telekom AG)

Apple will sich angeblich stärker dem Fitness-Tracking widmen. Mit Version 8 des mobilen Betriebssystems iOS sollen iPhone-Nutzer nicht nur verbrannte Kalorien oder gelaufene Kilometer berechnen können, sondern sogar ihren Puls, Blutdruck oder Blutzucker überwachen können. Das berichtet das Apple-Fanblog 9to5mac mit Berufung auf gut informierte Quellen. Damit könnte auch die lang erwartete iWatch von Apple bald Wirklichkeit werden, über die bereits seit Monaten spekuliert wird.

Dem Bericht zufolge soll Apple in iOS 8 eine neue App namens "Healthbook" integrieren, die verschiedene Fitness-Aspekte überwachen und speichern kann, beispielsweise Schritte zählen, verbrannte Kalorien oder gelaufene Kilometer berechnen. Außerdem könnten Nutzer der App auch ihren Gewichtsverlust beobachten oder sich an die Einnahme von Medikamenten erinnern lassen.

Diese Funktionen werden für iOS 8 kein Problem sein. Bereits jetzt kann das iPhone 5s sehr genau erkennen, ob der Smartphone-Nutzer geht, läuft oder mit dem Rad oder dem Auto fährt, indem der enthaltene M7 Coprozessor Bewegungsdaten von Beschleunigungssensor, Gyrosensor und Kompass misst. Ein Neigungssensor war bereits im ersten iPhone enthalten, später kamen Magnetometer und Gyroskop hinzu.

Smartphone im Alltag 
Gesundheit mit dem Smartphone überwachen

Gewicht, Blutdruck und Schlaf per Smartphone messen. Video

Blutdruck und Puls messen mit der iWatch

Anders sieht es mit weiteren Funktionen aus, von der die Apple-Insider berichten. Die App soll auch Blutdruck, Puls, Wasserhaushalt oder Zuckerspiegel des Smartphone-Besitzers im Auge behalten können.

Das kann noch kein Smartphone leisten, dazu ist entsprechendes Zubehör von Drittanbietern notwendig. Zwar hat Apple entsprechende Hardware-Patente kürzlich selbst angemeldet, für das nächste iPhone sind die aber noch zu früh. Viel wahrscheinlicher dürfte daher die iWatch sein, die mit entsprechenden Sensoren ausgestattet sein soll.

Bislang ist die kurze Akkulaufzeit von Smartwatches noch ein Problem. Apple teste verschiedene Möglichkeiten, unter anderem soll eine ins Display eingebaute Solarzelle dafür sorgen, dass die Uhr immer wieder aufgeladen werde. Bis solche Lösungen ausgereift sind, könnte es aber noch ein paar Jahre dauern.

Apple-Chef Tim Cook hatte letzten Sommer in einem Interview davon gesprochen, dass tragbare Computertechnik in Zukunft ein wichtiger Teil der Gerätewelt sein werde. "Ich denke, das Handgelenk ist interessant", sagte er wortwörtlich, wollte sich aber zu einer Smartwatch von Apple nicht äußern. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr verschiedene Gesundheits- und Fitness-Experten eingestellt, darunter einen ehemaligen Nike-Berater.

Kein neues Design für iOS 8

Die neu integrierte App soll die größte Änderung in iOS 8 sein. Ihre Oberfläche soll aus einem Stapel Karten bestehen, durch die Nutzer per Wischgeste navigieren. Jede Karte behandelt einen anderen Fitness- oder Gesundheitsaspekt.

Insgesamt soll die App der Passbook-App ähnlich sehen, die bereits seit Version 6 in iOS integriert ist. Mit Passbook lassen sich Flugzeug-Bordkarten, Eintrittskarten oder Gutscheine verwalten.

Beim Design von iOS 8 werden ansonsten keine großen Änderungen erwartet. Apple hatte erst mit iOS 7 sein mobiles Betriebssystem völlig neu gestaltet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal